Aktivcenter Stömne

Gruppenreisen Schweden

Mit seiner außergewöhnlichen Natur- und Kulturvielfalt gleicht Värmland einem Miniaturmodell Schwedens. Urlaub in einer der gewässerreichsten Regionen Schwedens steht für Naturabenteuer erleben und Ruhe genießen. Der Vielfalt Värmlands entspricht unser umfangreiches Programm. Kanu-, Waldläufer-, Wander-, Fahrrad- und Seekajakwochen sind mit dem Aufenthalt in unserem traditionellen Gruppenhaus kombinierbar. In der phantastischen Natur Schwedens macht Bewegung richtig Spaß. Angenehme Temperaturen und einsame Wildniswege bilden den idealen Rahmen für sportliche Aktivitäten. Ein rustikales Haus mit richtig netter Atmosphäre ist gut für die Seele.

Unterkunft & Verpflegung

Stömnegården
Die um 1900 errichtete Dorfschule haben wir aufwendig renoviert. Alle Zwei- und Vierbettzimmer haben ein modernes Bad mit DU/WC erhalten. Der Charme der Jahrhundertwende und das rustikale Flair wurden jedoch erhalten, wie es sich für ein Haus in einer Naturregion gehört.
Im Erdgeschoss befinden sich die Küche und die großzügigen Gemeinschaftsräume. Eine kleine Sauna und die Zimmer liegen im Obergeschoss. Jedes Zimmer hat ein Motto, das an Schulfächer, wie Biologie und Musik, sowie berühmte schwedische Persönlichkeiten, wie Abba, L.M. Ericsson, Alfred Nobel, Astrid Lindgren, Selma Lagerlöf, Björn Borg und Carl von Linné erinnert.
Weitere Doppelzimmer, ebenfalls mit DU/WC, belegen wir in der Nachbarschaft, im „Weißen Haus“.
Auf dem ca. 5000 m² großen Gelände gibt es außerdem eine Feuerstelle, einen Volleyballplatz und gemütliche Sitzflächen im Freien auf Veranda und Terrasse. Das Haus ist umgeben von Wäldern, Wiesen und Feldern. Der See Glafsfjorden ist ca. 500 m entfernt.

Verpflegung
Während der Hauswoche ist der Koch für die Zubereitung der Mahlzeiten zuständig. Am Abend verwöhnt er die Gäste mit Vor-, Haupt- und Nachspeise. Vom Frühstücksbuffet kann sich jeder ein Lunchpaket zubereiten. Auf den Outdoor-Touren kocht die Gruppe gemeinsam. Spirituskocher und Lagerfeuer sorgen für Dampf im Kessel.

Naturreservat Glaskogen

Unser Haus liegt am Rande des Glaskogen. Das 28.000 ha große Naturreservat ist ein Paradies für Naturliebhaber. Das Wanderwegesystem hat eine beachtliche Länge von 300 km. Zahlreiche Kanutrails führen durch die gewässerreiche Region. Schutzhütten, finanziert aus dem Glaskogen-Permit, bieten Kanuten und Wanderern eine perfekte Infrastruktur. Der waldreiche Glaskogen ist wenig besiedelt, so dass Fahrradtouren richtig Spaß machen. Das Naturreservat ist stark hügelig. Canyons und Felsformationen sorgen für spannende Augenblicke.

Das Programm

Die zweiwöchigen Reisen bestehen aus einer einwöchigen Outdoor-Tour und einem Aufenthalt in unserem traditionsreichen Haus. Während der Hauswoche unternehmen wir Wanderungen, Kanu- und Fahrradtouren, genießen aber auch die Ruhe der nordischen Natur. Bei der Wochentour kann man immer zwischen der Kanu- und der Waldläufertour wählen. Zu bestimmten Terminen finden außerdem Seekajak-, Fahrrad- und Wanderwochen statt. Bitte gleich bei der Anmeldung bekannt geben, an welcher Tour Ihr teilnehmen möchtet.

Aktivitäten
Während der Woche in Stömne unternehmen wir Wanderungen, Rad- und Kanutouren. Beliebte Ausflugsziele auf Radtouren sind das Café Liljenäs, das in Schweden für seine Shrimps-Sandwiches berühmt ist, und das Wikingercenter in Nysäter.
Unser Haus ist ein idealer Standort für Exkursionen in das Naturreservat. Glasklare Seen und malerische Buchten laden zum Baden ein. Auf Elch-Safaris werden erfahrungsgemäß die Könige der Wälder gesichtet. Die Wagemutigen beweisen ihr Geschick im Hochseilgarten.
Ein umfangreiches Angebot, aus dem man sich die Rosinen herauspicken kann. Alles kann, nichts muss. Die lauen, hellen Sommerabende werden meist im Freien verbracht, auf der Terrasse oder am Lagerfeuer.

Ausflüge
Ein Tagesausflug führt nach Arvika, dem geographischen und kulturellen Herz West-Värmlands. Museen, Kunsthandwerk, Geschäfte und zahlreiche Festivitäten geben Einblick in typisch schwedisches Kleinstadtleben.
In Klässbol besteht die Möglichkeit, die berühmte Damastweberei, Lieferant des Schwedischen Hofes und des Nobel-Komitees, zu besichtigen. Wer Süßes naschen möchte, besucht Mariannelunds Karamellkokeri. Bei Sölje finden sich Gräber aus der jüngeren Steinzeit.

Outdoortouren

Waldläuferwoche Glaskogen
Die abwechslungsreiche Erlebnistour führt durch das Naturreservat Glaskogen, mit zeitlich etwa gleichlangen Trekking- und Kanuetappen. Die mehrtägige Wanderung, für die feste Wanderstiefel sowie ein Trekking-Rucksack benötigt werden, führt über Bergrücken mit herrlichen Panoramablicken auf die Wald- und Seenlandschaft. Übernachtet wird im Zelt oder in malerischen Wildnishütten. Auf der Kanuroute dringen wir mit den Canadiern, beladen mit allem, was wir für die Etappe benötigen, in die einsamen Wälder des Glaskogen-Naturreservates vor. Hier gibt es große Elchvorkommen. Während der Kanutour ist die Begegnung mit Bibern und der Anblick von Fischadlern nicht unwahrscheinlich. Anfängertaugliche Paddeletappen, unterbrochen von einigen Landtransporten, führen uns durch das Herz des Gebietes am wunderschönen See Stora Gla. Am Freitag kehren wir zur Basis zurück und verbringen eine letzte Zeltnacht in der Nähe des Aktivcenters.

Kanuwoche Värmland
Östlich des Naturreservates Glaskogen liegt eine ausgedehnte Seenplatte, wie geschaffen zum Kanufahren. Hauptsächlich bewegen wir uns auf dem See Värmeln, der der Provinz Värmland ihren Namen gab. Der Värmeln ist bekannt wegen seines Tierreichtums. Obwohl die Gegend nachweislich bereits in der Steinzeit besiedelt war, liegen nur wenige Häuser und kleine Dörfer an seinen Ufern. Unbesiedelter Wald und einsame Inseln prägen die Landschaft. Die Rundtour startet nach einer ausführlichen Einweisung am Ufer des Björnöflagan, einem fjordartig langgestreckten See. Proviant und Ausrüstung sowie das persönliche Gepäck für eine Woche werden in wasserdichten Tonnen und Säcken sicher verstaut. Mit einem Landtransport, der mit Hilfe von Bootswagen bewältigt wird, erreichen wir den Värmeln. Traumhafte Buchten und zahlreiche unbewohnte Inseln machen den schmalen, langen See zu einem spannenden Kanugewässer. In den kommenden Tagen stellen wir unsere Zelte jeden Tag woanders auf. In der Einsamkeit und Ruhe der nordischen Natur vergisst man schnell den Alltagsstress. Mit etwas Glück brutzeln am abendlichen Lagerfeuer selbst gefangene Fische, aber auch ohne Angel muss niemand Hunger leiden. Unsere Provianttonnen sind gut gefüllt. Der genaue Verlauf der Tour ist nicht festgeschrieben. Es gibt so vieles zu entdecken. Tourenbegleiter und Gäste bestimmen gemeinsam den Verlauf der Tour. Durch weitere Landtransporte lässt sich die Tour in benachbarte Gewässer ausdehnen. Im Norden des Värmeln gibt es in dem Dörfchen Brunskog eine der wenigen Möglichkeiten, Ansichtskarten zu verschicken oder sich ein Eis zu gönnen. Durch die Nordwestportage geht es in den Glafsfjorden hinein. Und dann immer Richtung Süden bis zur Basis in Stömne.

Für wen geeignet

Für AnfängerInnen geeignet. Eine durchschnittliche Kondition genügt. Man muss sich jedoch auf Improvisationen und Unwägbarkeiten einstellen können. Unterwegs und bei den Landportagen ist Teamgeist gefragt. Wir beschränken die Gruppengröße bei den Outdoorwochen auf maximal 11 Teilnehmer plus Tourenbegleiter. Sämtliche Ausrüstung ist im Reisepreis enthalten. Man benötigt nur die persönlichen Dinge wie Bekleidung, Schlafsack und Isomatte. Für die Waldläuferwoche sollte der Trekkingrucksack ein Fassungsvermögen von 55-70 Litern haben.

Anreise

Busanreise
Jeweils am Freitag ab Münster (14:00), Bremen (16:30), Hamburg (18:30). Fährüberfahrten mit Scandlines von Puttgarden nach Rödby (Dänemark) und Helsingör nach Helsingborg (Schweden). Ankunft am Samstagmorgen.
Rückfahrt am Samstagabend mit Ankunft in Deutschland am Sonntagmorgen bzw. -mittag.

Fluganreise
Gegen Aufpreis buchbar.
Fluganreise am Freitag nach Oslo. Übernachtung im Hotel im Zentrum. Abholung am Samstagmorgen um 08:00 Uhr, Transfer nach Stömne (ca. 2-3 Stunden).
Rückreise: Transfer am frühen Samstagmorgen zum Hauptbahnhof Oslo. An Oslo ca. 08:00 Uhr.

Aufpreis (auf den Eigenanreisepreis) für Hotel-Übernachtung (Fr.-Sa.) und Transfer ab/bis Oslo-Zentrum:
Hotel, Doppelzimmer:             210,-
Hotel, Einzelzimmer:              250,-
zzgl. Flugkosten und örtliche Transferkosten (Zug oder Bus) vom Flughafen zum Zentrum und zurück (je ca. 50 km)

Ermäßigung Eigenanreise nach Stömne:     161,-

PKW-Anreise
Gerne sind wir bei der Buchung von Fähren nach Schweden behilflich. Vor Ort stehen kostenfreie Parkplätze auf dem Gelände des Aktivcenters zur Verfügung.​