Kanuwoche Värmland

Gruppenreisen Schweden

Östlich des Naturreservates Glaskogen liegt eine ausgedehnte Seenplatte, wie geschaffen zum Kanufahren. Hauptsächlich bewegen wir uns auf dem See Värmeln, der der Provinz Värmland ihren Namen gab. Der Värmeln ist bekannt wegen seines Tierreichtums. Obwohl die Gegend nachweislich bereits in der Steinzeit besiedelt war, liegen nur wenige Häuser und kleine Dörfer an seinen Ufern. Unbesiedelter Wald und einsame Inseln prägen die Landschaft. Die Rundtour startet nach einer ausführlichen Einweisung am Ufer des Björnöflagan, einem fjordartig langgestreckten See.

Reiseverlauf

Proviant und Ausrüstung sowie das persönliche Gepäck für eine Woche werden in wasserdickten Tonnen und Säcken sicher verstaut. Mit einem Landtransport, der mit Hilfe von Bootswagen bewältigt wird, erreichen wir den Värmeln. Traumhafte Buchten und zahlreiche unbewohnte Inseln machen den schmalen, langen See zu einem spannenden Kanugewässer. In den kommenden Tagen stellen wir unsere Zelte jeden Tag woanders auf.
In der Einsamkeit und Ruhe der nordischen Natur vergisst man schnell den Alltagsstress. Der genaue Verlauf der Tour ist nicht festgeschrieben. Es gibt so vieles zu entdecken. Tourenbegleiter und Gäste bestimmen gemeinsam den Verlauf der Tour. Durch weitere Landtransporte lässt sich die Tour in benachbarte Gewässer ausdehnen.
Im Norden des Värmeln gibt es in dem Dörfchen Brunskog eine der wenigen Möglichkeiten, Ansichtskarten zu verschicken oder sich ein Eis zu gönnen. Durch die Nordwestportage geht es in den Glafsfjorden hinein. Und dann immer Richtung Süden bis zur Basis in Stömne.

Unterkunft

Die Lagerplätze befinden sich inmitten der schwedischen Wildnis. Einige Camps sind mit Windschutz, Trockentoilette und Brennholz ausgestattet. Häufig finden wir an den endlosen Uferlinien des Värmeln aber auch unsere eigenen Plätze. Je zwei Personen teilen sich ein geräumiges 3-Personen-Trekkingzelt. Über unserer Feuerstelle spannen wir eine große Plane, die vor Wind und Wetter schützt. Jeden Tag suchen wir uns einen neuen Lagerplatz, können aber zur Wochenmitte auch einen Pausentag einlegen.

Für wen geeignet

Die Kanutour Värmland ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet. Insgesamt legen wir in dieser Woche 75 km zurück, können die Tour aber flexibel um einige kleine Seen erweitern. Auf mindestens zwei Portagen bewegen wir die Boote auch über Land. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Teilnehmer sollten aber Spaß an Reisen in der Natur und Flexibilität mitbringen. Selbstverständlich werden Schwimmkenntnisse vorausgesetzt.

Verpflegung

Mit etwas Glück brutzeln am abendlichen Lagerfeuer selbst gefangene Fische, aber auch ohne Angeln muss niemand Hunger leiden. Unsere Provianttonnen sind gut gefüllt. Unser Tourenbegleiter zeigt, wie man aus den einzelnen Zutaten leckere Gerichte zaubern kann. Wir kochen gemeinsam über dem offenen Lagerfeuer und auf zuverlässigen Spirituskochern.
Trinkwasser kann man direkt aus den klaren Seen schöpfen. Angler können in Stömne eine Wochenlizenz erwerben und ihre Mitreisenden mit frisch gefangenem Fisch verwöhnen. An einigen Tagen passieren wir kleine Ortschaften, in denen man sich Postkarten oder ein Eis kaufen kann.

Verlängerungswoche

Die Kanuwoche kann mit einem einwöchigen Aufenthalt im Aktivcenter Stömne kombiniert werden. Das Haus am Rande des Naturreservates Glaskogen hat Zwei- und Vierbettzimmer mit DU/WC, eine Sauna, eine Turnhalle und große Gemeinschaftsräume. Ein Koch ist für die Verpflegung zuständig. Während der Woche im Aktivcenter unternehmen wir Wanderungen, Ausflüge, Kanu- und Fahrradtouren.

Preis für 1 Kanuwoche plus 1 Woche im Aktivcenter Stömne pro Person: 1149,- € inkl. Busanreise.

Auf Wunsch kann die Kanuwoche auch mit den anderen Reisen in Värmland kombiniert werden: Waldläufer-, Wander-, Seekajakwoche.​

Alternative Anreise

Fluganreise
Gegen Aufpreis buchbar.
Fluganreise am Freitag nach Oslo. Übernachtung im Hotel im Zentrum. Abholung am Samstagmorgen um 08:00 Uhr, Transfer nach Stömne (ca. 2-3 Stunden).
Rückreise: Transfer am frühen Samstagmorgen zum Hauptbahnhof Oslo. An Oslo ca. 08:00 Uhr.

Aufpreis (auf den Eigenanreisepreis) für Hotel-Übernachtung (Fr.-Sa.) und Transfer ab/bis Oslo-Zentrum:
Hotel, Doppelzimmer: 210,-
Hotel, Einzelzimmer: 250,-
zzgl. Flugkosten und örtliche Transferkosten (Zug oder Bus) vom Flughafen zum Zentrum und zurück (je ca. 50 km)

PKW-Anreise
Gerne sind wir bei der Buchung von Fähren nach Schweden behilflich. Vor Ort stehen kostenfreie Parkplätze auf dem Gelände des Aktivcenters zur Verfügung.​