Kanuverleih - Kanucenter Arvika

Individualreisen Schweden

Unsere Basis in Arvika ist der perfekte Startpunkt, um die zahlreichen Gewässer der Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Mitten in Schweden gelegen, bietet der Kanuverleih einen erstklassigen Service für individuelle Kanutouren. Viele spannende Routen zwischen 3 und 14 Tagen stehen zur Auswahl. Vor Ort erhalten Sie neben der Kanuausrüstung auch die nötigen Transfers, können Zusatzübernachtungen buchen und jegliche Extras mieten, die Sie für Ihre Kanutour brauchen.

Kanucenter

Das Kanot & Turistcenter liegt an einer Bucht des Sees Glafsfjorden, ca. 5 km südlich von Arvika. Die Kanutouren führen durch ganz Westvärmland und angrenzende Teile Norwegens. Auf der schwedischen Seite liegt u.a. das Naturreservat Glaskogen. Die gesamte Region ist dünn besiedelt und geprägt durch zahlreiche Flüsse und Seen, in denen kleine Inseln markante Punkte setzen. Riesige Wälder und eine intakte Natur bilden den Lebensraum für Elche, Biber und andere Wildtiere.​

Zuber und Hochseilgarten
Am Kanucenter gibt es einen beheizten Badezuber, in dem man nach der Tour gemütlich entspannen kann, mit Seeblick. Wer es lieber sportlicher mag, kann sich im Hochseilgarten austoben. Buchung jeweils vor Ort möglich.

7-tägige Touren

Glaskogen, 110 km
Die Kanutour führt durch das Naturreservat Glaskogen mit seinen schier endlosen Wäldern und klaren Seen. Diese Tour empfiehlt sich denjenigen, die Abgeschiedenheit und echte Wildnis erleben möchten. Man sollte körperlich fit sein, weil die Portagen recht lang sind. Für Familien mit kleinen Kindern nicht geeignet. Man paddelt hauptsächlich auf Seen mit vielen kleinen Inseln und Buchten. Die Gebühr zur Erhaltung des Naturreservates und für die Nutzung der Lagerplätze ist im Preis enthalten.
Start: Täglich ab Kanucenter um 10.00 oder 14.00 Uhr für 172,- €.

Rinnen, 70-120 km

Ausgangspunkt ist der kleine See Rinnen. Anschließend geht es auf dem Fluss Brunsbergsälven zum Värmeln hinab, jenem bezaubernden See, dem die Landschaft Värmland ihren Namen verdankt. Auf dieser Tour erwarten den Kanufahrer zahlreiche schöne Inseln. Unterwegs kann man mehrmals den Proviant auffrischen. Keine besonderen Anforderungen.
Start: Dienstag, Donnerstag und Sonntag um 09.00 Uhr für 207,- €.

Jösseälv, 110 km

Diese abwechslungsreiche Tour beginnt in einer sehr abgelegenen Region mit verlassenen Höfen finnischer Einwanderer (17. Jhd.). Man passiert unterschiedlichste Landschaftsformen mit riesigen Wäldern, landwirtschaftlich genutzten Gebieten und kleinen Dörfern, wo man gut Proviant nachkaufen kann. Kleine Flüsse und größere Seen sorgen auch beim Paddeln für Abwechslung. Ein bis zwei Tage führt die Route durch das Nachbarland Norwegen. Keine besonderen Schwierigkeiten, aber etwas Fitness ist vorteilhaft.
Start: Dienstag, Donnerstag und Sonntag um 09.00 Uhr für 207,- €.

Kölaälv, 85 km
Leichte Tour, die sich daher auch weniger geübten Paddlern anbietet. Startpunkt ist der See Skjervangen in Norwegen, von wo Sie den Windungen des Flusses Kölaälv folgen und durch die Seen Hugn und Ränken zurück zu unserem Kanu-Center in Arvika-Ingestrand gelangen. Unterwegs kann man seinen Proviant in kleinen Dörfern auffüllen. Der Kölaälv windet sich durch eine schöne Landschaft, in der man gute Chancen hat, Biber zu sehen.
Start: Montag, Mittwoch und Samstag um 09.00 Uhr für 207,- €.

Värmeln, 75-120 km
Start- und Zielpunkt ist das Arvika Kanot & Turistcenter. Diese Rundtour führt vom Glafsfjorden in den nordwestlichen Teil des Värmeln. Am Südende des Sees wechselt man die Richtung und erreicht über einige kleinere Gewässer schließlich wieder den Glafsfjorden. Der Värmeln ist bekannt für zahlreiche malerische Inseln, auf denen Sie auch Gräber aus der Wikingerzeit finden können. Der Proviantnachkauf ist möglich. Im Café von Värmskog sollte man die Shrimps-Sandwiches probieren. In der alten Gießerei von Borgvik wurden Teile des Eiffelturms produziert. Ruhiges See-Paddeln, das für alle geeignet ist, insbesondere für Familien.
Start: Täglich ab Kanucenter um 10.00 und 14.00 Uhr für 148,- €.

Lillälven, 100 km
Diese Tour beginnt südlich vom Naturreservat Glaskogen, passiert einige Seen mit ausgesprochenem Wildnis-Charakter, führt über den Byälven und weiter nordwärts auf dem Glafsfjorden zurück zum Kanucenter. Streckenweise ist man auf einem mäandernden Kleinfluss unterwegs. Sie starten fast im Nirgendwo und paddeln langsam wieder der Zivilisation entgegen. Eine Tour für Abenteuerlustige, die Wildnis und Abgeschiedenheit mögen. Keine besonderen Anforderungen, aber für Familien mit Kindern ungeeignet.
Start: Montag, Mittwoch und Samstag um 09.00 Uhr für 207,- €​.

3-tägige Touren

Fåfängan, 45 km
Der Schlussabschnitt der Jösseälv-Tour ist auch als dreitägige Tour buchbar. Die Kanuten erwartet ruhiges See-Paddeln in abwechslungsreicher Landschaft. Unterwegs kann man einen der ältesten schwedischen Runen-Steine sehen.
Start: Montag, Mittwoch und Samstag um 09.00 Uhr für 148,- €.

Koppom, 46 km
Der Schlussabschnitt der Kölaälv-Tour ist auch als dreitägige Tour buchbar. Die Kanutour ist ebenfalls sehr gut für Anfänger und Familien geeignet. Eine leichte und ruhige Fahrt mit kurzen Portagen. Auf dem Fluss Kölaälv ist man der Wildnis dennoch sehr nah.
Start: Donnerstag und Sonntag um 09.00 Uhr für 148,- €.

Eda Glasbruk, 45 km
Im Fluss Vrangsälven bestehen gute Chancen, Biber zu sehen. Als erster paddelte hier 1867 John MacGregor mit seinem berühmten Kanu "Rob Roy". Durch die Seen Hugn und Ränken geht es zurück zum Center.
Start: Dienstag und Freitag um 09.00 Uhr für 148,- €​.

Charakter der Kanutouren

Portagen und Anforderungen
Mit seinen ca. 11.000 Seen ist Värmland ein Juwel für Kanufahrer. Dort, wo es keine Verbindung zwischen Seen und Flüssen gibt, schiebt und zieht man das Boot auf einem Kanuwagen zum nächsten Einsatz. Diese Landtransporte sind typisch für das Kanufahren in Värmland. Die Portagen ermöglichen ausgedehnte Touren von einem See zum nächsten. In der sanften, leicht hügeligen Landschaft gibt es keine Stromschnellen, sodass sich die einzelnen Touren von den Anforderungen an die Paddeltechnik her kaum unterscheiden. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ergeben sich aber durch die Anzahl und Länge der Portagen. Häufig sind die Wege über Land ausgeschildert und leicht zu bewältigen. Schwieriger wird es im unwegsamen Gelände. In der Wildnis muss man sich das Abenteuer auch mal erkämpfen. Falls Sie keine Vorerfahrung im Kanufahren und Outdoorleben haben oder sich unsicher fühlen, empfehlen wir die Buchung unserer geführten Touren.​

Länge der Touren
Die Routen sind als 7- bzw. 3-tägige Touren konzipiert. Falls man sich mehr Zeit lassen möchte, kann man auch 14 Tage unterwegs sein oder einzelne Verlängerungstage (35,- € pro Tag pro 2er-Canadier) buchen. Die vielen Wasserläufe erlauben Abstecher und individuelle Varianten. Je nach Tour muss man mit 2-16 Portagen rechnen, weshalb ein Kanuwagen in der Mietausrüstung enthalten ist. Vor Tourbeginn erhalten Sie im Kanucenter eine schriftliche Beschreibung und eine mündliche Einweisung.

Abenteuerinsel - Urlaub für Familien

Mit dem Kanu auf die Insel übersetzen und eine Woche lang leben wie Robinson Crusoe, auf einer zauberhaften Insel in einem 4 km langen abgeschiedenen See. Wir stellen Ihnen ein eigenes Campinggrundstück zur Verfügung. Von diesem Basislager aus können Sie Kanutouren unternehmen, Bibern und Elchen nachspüren, Entspannen und Angeln. Lediglich vier Campinggrundstücke liegen verstreut auf der 55.000 m² großen, bewaldeten Insel. Die Kinder haben viel Platz zum Spielen. Grillplätze und Trockentoiletten liegen in unmittelbarer Umgebung. Trinkwasser können Sie bedenkenlos dem See entnehmen. Zur nächsten Einkaufsmöglichkeit paddelt man 2 km und geht dann noch mal 2 km zu Fuß. Start: Freitags 11.00 Uhr. Der Transfer vom Kanucenter aus dauert ca. 30 Minuten. Mit dem Kanu setzt die Familie über. Am folgenden Freitag paddelt man zurück zum Festland, wo Sie wieder abgeholt werden.
Leistungen: Campinggrundstück für 2-4 Personen, Grillausrüstung, Axt, Säge, Schwamm, Seile, Müllsäcke, 1 Kanu mit Schwimmwesten, Paddel und 2 zusätzlichen Kanusitzen, Angellizenz, Spielebox, Transfer vom/zum Kanucenter
Preis pro Grundstück: 439,- €

Anreise

Busanreise
Zwischen dem 15.06.18 und dem 16.09.18 bieten wir jede Woche Mitfahrgelegenheiten in unserem Reisebus an. Abfahrtsorte sind Münster, Bremen und Hamburg. Hinfahrt Freitag-Samstag, Rückfahrt Samstag-Sonntag. Preis pro Person: 280,- €. Zusatzübernachtung auf dem Campingplatz Ingestrand, direkt neben der Kanuzentrale, sind evtl. nötig und kosten 22,- € pro 2- Personen-Zelt pro Nacht.

PKW-Anreise
Für die Fährüberfahrten empfehlen wir die preiswerten Scandlines-Routen oder die Nacht-Überfahrt mit Stena Line von Kiel nach Göteborg. Wir beraten und buchen gerne jede gewünschte Fährverbindung unserer Partner-Reedereien ohne zusätzliche Bearbeitungsgebühren. Auf vielen Strecken erhalten wir günstige Konditionen. Kostenfreie Parkplätze stehen vor Ort zur Verfügung.

Bahn-Anreise
Arvika ist per Bahn via Kopenhagen und Göteborg erreichbar. Vom Bahnhof mit dem Taxi (5 km) oder dem Linienbus nach Ingestrand.

Flug-Anreise
Von Oslo fährt man bei günstigen Verbindungen in ca. 2 Zugstunden zum Bahnhof Arvika. Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln im Internet unter resrobot.se.
Privat-Transfer mit dem Taxi möglich (Preis auf Anfrage, ca. 550 €). Buchung im Voraus erforderlich!
Seit 2014 fliegt „bmi“ direkt von Frankfurt/Main nach Karlstad. Von Karlstad aus gibt es regelmäßige Zugverbindungen nach Arvika.