Kanutraum

Gruppenreisen Schweden

Auf einer zweiwöchigen Kanutour paddeln wir in einer kleinen Gruppe durch die schwedischen Provinzen Dalsland und Värmland. Hier in Westschweden wartet ein Paddel-Paradies der Extraklasse, mit Wasserwegen auf rund 600 km². Klein-Kanada in Nordeuropa! 14 Tage Trapperleben und Natur pur!

Tourcharakter

Alles, was wir brauchen, ist im Canadier verstaut. Der Weg ist das Ziel. Je nach Laune wird der Tag gestaltet. Paddeln, Schwimmen, den Tag genießen. Abend für Abend suchen wir uns einen geeigneten Lagerplatz. Unsere Zelte schlagen wir auf, wo es uns gefällt. Gekocht wird über dem offenen Feuer und auf den bewährten Spiritus-Kochern. Der große Hordentopf dient auch als Backstube, falls man Lust auf selbstgebackenes Brot hat. An besonders schönen Plätzen kann man auch länger verweilen und einen Landgang einlegen.

In der Ausgestaltung der Tour möchten wir flexibel vorgehen und uns auch ein bisschen treiben lassen. Wanderungen und Besichtigungen sorgen für Abwechslung. Am Fluss und an den Seen laden Sandstrände und flache Felsen zum erfrischenden Bad ein.

Für wen geeignet

Diese Touren wenden sich an Menschen, die Spaß an einer Herausforderung und an Teamarbeit haben. Menschen mit Unternehmungsgeist, die darauf gespannt sind, was sie hinter der nächsten Biegung des Flusses oder am Horizont des Sees erwartet. Für Anfänger gut geeignet. Die Tourenbegleiter zeigen, wie man paddelt.
Aus ökologischen Gründen, und weil wir nur in kleinen Gruppen unterwegs sein möchten, nehmen wir auf unseren Kanutouren grundsätzlich nicht mehr als 11 Teilnehmer mit. Das Erlebnis in einer kleinen Gruppe ist intensiver und häufig schließt man Freundschaften fürs Leben. Man ist auf einer Kanutour aufeinander angewiesen und jeder muss seinen Teil zum Gelingen beitragen. Für Eigenbrötler sind diese Reisen nicht geeignet. Bei größeren Teilnehmerzahlen bilden wir weitere Gruppen, manchmal auch in Kombination mit den einwöchigen Touren.
Nach kurzer Zeit hat man sich an das Leben in der Wildnis gewöhnt und vermisst weder TV noch Einbauküche. Wozu ein 5-Sterne-Hotel, wenn man den ganzen Himmel voller Sterne haben kann?

Ausrüstung

Sämtliche Ausrüstung, vom Kanu bis zum Klappspaten, vom Häring bis zum Hordentopf, ist im Reisepreis enthalten. Man muss nur persönliche Dinge, wie Bekleidung, Schlafsack und Isomatte mitbringen. Und natürlich etwas Enthusiasmus. In der Regel kommen Markenartikel, z.B. von Vaude, Trangia und Ortlieb, zum Einsatz. Tassen, Teller und Besteck sind aus hochwertigem Edelstahl.
Zwei Personen teilen sich einen Canadier. Jeder Teilnehmer erhält eine wasserdichte Tonne für das persönliche Gepäck. Die Tonnen haben ein Fassungsvermögen von 54-62 Litern. Jede Bootsbesatzung teilt sich außerdem einen wasserdichten Sack (ca. 109 Liter) für Schlafsäcke, Isomatten und Zelt.

Gebühren für Übernachtungsplätze, Ranger, Schleusen und andere Extras sind im Preis enthalten. Es entstehen keine Zusatzkosten.

Verpflegung

Die Gruppe kocht gemeinsam. An einem Dreibein hängen wir den großen Hordentopf und den Wasserkessel über das Lagerfeuer. Außerdem hat jede Gruppe mehrere Spirituskocher dabei. Diese perfekten Wildnis-Kocher erlauben eine feine Outdoorküche. Die Lebensmittel und eine umfangreiche Auswahl an Gewürzen stehen zur Verfügung.

Anreise

Wir empfehlen die praktische und umweltschonende Anreise mit unserem Reisebus.
Für PKW-Anreisende stehen am Start-/Zielpunkt der Tour kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.
Unsere Kanubasis in Rök am See Östra Silen wird von öffentlichen Verkehrsmitteln nicht angefahren. Wir bieten deshalb am Freitag um 18.00 Uhr einen Transfer ab Åmål an. Das hübsche Städtchen am Vänernsee ist mit dem Zug ab Göteborg mehrmals täglich in 1,5 Stunden erreichbar. Rücktransfer am Samstag mit Ankunft in Åmål um 10.00 Uhr.
Preis für Hin- und Rückfahrt, Zusatzübernachtung inkl. Mietzelt und Frühstück: 50 € pro Person.