Südafrika for family

Gruppenreisen Südafrika

Auf Safari in Afrika – das ist der Traum vieler Familien. Unsere einzigartige Südafrika Familienreise bietet unvergessliche Abenteuer, viele wilde Tiere und fremde Klänge. Wir übernachten auf der einzigartigen Makutsi Safari Farm und unternehmen von dort aus zahlreiche Pirschfahrten in offenen Jeeps. Wir beobachten Nashörner, Elefanten, Zebras, Giraffen und Löwen hautnah und ohne Zaun. Mittelpunkt der Lodge ist ein großer, thermalbeheizter Pool, der auch im südafrikanischen Winter für Badespaß sorgt. Die Unterkünfte sind im traditionellen Stil errichtete, sogenannte „Rondavels“ mit Privatbad. Die Reise ist so konzipiert, dass Groß und Klein viel Zeit für Entspannung und Naturbeobachtung haben.
Wir freuen uns auf das Familienabenteuer unseres Lebens, wenn wir im Jeep direkt durch eine Elefantenherde schleichen oder wenige Meter vor einem Löwen stehen bleiben und nachts dessen Gebrüll hören. Gemeinsam lernen wir mit den hervorragenden Guides die ökologischen Zusammenhänge der atemberaubenden Tierwelt kennen und erleben eine außergewöhnliche Reise, die der ganzen Familie immer in Erinnerung bleiben wird.

Reiseverlauf

Das Tagesprogramm wird mit Ihnen vor Ort besprochen, dies ist lediglich ein Beispiel, wie die Reise aussehen könnte.

1. Tag: Anreise
Unsere Südafrika Familienreise beginnt mit einem Direktflug einer renommierten Airline nach Johannesburg. Am Abend starten wir in Frankfurt am Main, aber wir können auf Anfrage auch von einem anderen Flughafen fliegen. Das Gute an diesem Nachtflug ist, dass vor allem die Kinder so viel besser schlafen können. Der Flug ist im Preis inbegriffen. Wenn Sie die Flüge selbst buchen wollen, können wir Ihnen auch gerne einen Preis ohne Flug ausrechnen.

2. Tag: Transfer auf die Makutsi Farm
Am zweiten Tag unserer Südafrika Familienreise erhalten wir einen Transfer vom Flughafen in die Lodge. Die Makutsi Safari Farm erreichen wir vom internationalen Flughafen Johannesburg innerhalb von ca. fünf Stunden mit dem Auto. Während der Fahrt haben wir die Gelegenheit, auch einmal einen anderen Blick auf Südafrika zu werfen und sammeln erste Eindrücke von Land und Leuten. Unsere Unterkunft für die nächsten Tage liegt mitten im privaten Makutsi Wildreservat. Auf einer großzügigen Gartenanlage am Makutsi Fluss befinden sich die Rondavels (runde Bungalows), in denen wir übernachten werden. Auf der Farm befinden sich zudem ein großer Thermalwasserpool und ein Römerbad. Beide verfügen gemeinsam über eine Fläche von 520qm².

Uns werden die verschiedenen Touren der kommenden Tage erklärt und wir lernen uns am Abend beim gemeinsamen Abendessen näher kennen.

Auf der Makutsi Safari Farm haben wir die größeren Rondavels mit zwei oder drei Schlafzimmern für Familien reserviert. Diese Rondavels verfügen über ein eigenes Bad oder Dusche, Kühlschrank, Terrasse und entweder einen Deckenventilator oder eine Klimaanlage. Nachts darf man auf der Makutsi Safari Farm den Bungalow nicht verlassen. Das liegt daran, dass sich auch nachts gefährliche Tiere auf dem Gelände befinden könnten. Solange sich jedoch jeder an die Regeln hält wird nichts passieren und wir können die erste Nacht in der Makutsi Safari Lodge beruhigt verbringen.

Transfers: 5-6 Std.
Verpflegung: A

3. Tag: Rhino Safari
Am dritten Tag unserer Südafrika Familienreise können wir auf unsere erste dreistündige Safari mit Kindern gehen. Diese findet entweder am frühen Morgen oder am Nachmittag statt, weil wir so die schönsten Tierbeobachtungen erleben werden. Die Safaris auf unserer Südafrika Familienreise werden entweder in Jeeps oder Kleinbussen stattfinden. Dabei achten wir darauf, dass wenige Personen bei einer Safari teilnehmen, sodass auch jeder die Tiere vom eigenen Fensterplatz beobachten und den Komfort genießen kann. Im Makutsi Reservat, Krügerpark oder bei Ausflügen in den Drakensbergen werden wir nicht nur Raubkatzen wie Löwen oder Leoparden erleben, sondern auch Antilopen, Zebras, Giraffen, Nashörner und Elefanten und viele weitere Tiere bestaunen können.

Die Guides für die Safaritouren werden von der Makutsi Lodge eingestellt und sprechen meistens Englisch, manchmal auch Deutsch. Wünsche werden, wenn möglich, gerne berücksichtigt. Nach der Safaritour steht uns die Zeit zur freien Verfügung. Die Kids können im Pool planschen und sich ein wenig von den neu dazu gewonnenen Eindrücken erholen.

Verpflegung: F/A

4. Tag: Freier Tag am Pool
Die Makutsi Lodge bietet zwei Swimming-Pools mit weichem Thermalwasser, welches mit 34° C aus der Erde sprudelt. Das Thermalwasser dient nicht nur zur Versorgung der Gäste, sondern stellt auch kostbares Wasser für die Tiere und die Vegetation im und um das Makutsi Camp. Hier können wir uns am freien Tag so richtig entspannen bzw. austoben. Das Makutsi-Team ist ausgesprochen freundlich und legt viel Wert auf persönlichen Kontakt.

An den freien Tagen können wir zudem jederzeit Ausflüge zum Aussichtsturm am Wasserloch machen. Die Fahrt zum Hippo-Hide ist täglich möglich. Hier erleben wir das Busch-Feeling mitten in der Natur.

Neben den im Reisepreis enthaltenen Aktivitäten gibt es noch weitere Touren, die man vor Ort dazu buchen kann (nicht inklusive). Die Lodge bietet weitere fantastische Ausflüge an: Safaris im offenen Jeep, Fuß-Safaris (ab 16 Jahren) und Nachtexkursionen mit dem Jeep (ab 16 Jahren). Darüber hinaus werden Ausflüge in das Moholoholo Rehabilitation-Center für wilde Tiere (Dauer des Ausflugs ca. 6 Stunden) angeboten oder ein Flug mit dem Helikopter (nicht immer verfügbar, kann vor Ort auf Anfrage gebucht werden), um den großartigen Blick über Afrika von oben zu genießen. Der Helikopterrundflug ist kein klassischer Touristenrundflug, sondern ein Patrouillenflug, mit dem die Makutsi-Betreiber gezielt gegen Wilderei vorgehen. Durch die Buchung eines Rundflugs kann Makutsi die Kosten für Pilot und Hubschrauber decken. Ein Guide ist mit an Bord und erzählt auch einiges über die Arbeit gegen die Wilderei. Die Preise für den ca. 45-minütigen Flug liegen bei ca. 200 Euro pro Person. (Sie können bei Interesse mit Master Card oder Visa bezahlen).

Verpflegung: F/A

5. Tag: Simba Safari und Nachtsafari
Nach einem entspannten Vormittag mit leckerem Frühstück und Tierbeobachtungen in der Lodge, begeben wir uns heute auf unsere zweite Safari mit Kindern im Jeep. Während dieser etwa fünfstündigen Tour haben wir auf der Simba Safari die Chance, tolle Tierbeobachtungen zu erleben und grandiose Fotoaufnahmen zu machen. Zum Sonnenuntergang genießen wir einen Stopp mit Getränken und ein paar Snacks. Abends geht es auf eine spannende Nachtsafari. Hier stehen die Chancen gut, vielleicht einmal Bushbays zu entdecken. Die niedlichen Halbaffen können bis zu vier Meter weit springen. Wir achten auf jedes Geräusch und versuchen, jeden Schatten im Blick zu haben, denn wir wollen schließlich nicht verpassen, wenn sich auf einmal ein Zebra oder eine Antilope nähert. Sobald es dunkel wird verändert sich das Tierleben im Busch und die Zeit der nachtaktiven Tiere beginnt. Mit gespannter Faszination halten wir Ausschau nach Stachelschweinen und Ginsterkatzen. Vielleicht haben wir Glück und erspähen sogar ein Raubtier auf der Jagd?

Verpflegung. F/A

6. Tag: Freizeit

Für heute haben wir kein festes Programm geplant. Wir genießen den Tag in der Lodge, ruhen uns aus, lesen ein gutes Buch und lassen Sie die spannenden Tiersichtungen Revue passieren.

Wer Lust hat, kann sich für heute auch auf eine Bootsfahrt (optional gegen Gebühr) durch den Blyde River Canyon begeben. Die Tour dauert ca. 4 Stunden inkl. An- und Abreise (buchbar auf Anfrage vor Ort).

Verpflegung: F/A

7. Tag: Hatari-Safari
Heute unternehmen wir die spannende Hatari-Tour. Es handelt sich dabei um eine circa zwölfstündige Ganztagestour. Im Jeep begeben wir uns auf die spannende Safari mit Kindern und werden tolle Tierbeobachtungen machen. Wir halten Ausschau nach Elefanten, Löwen, Geparden, Büffeln und Nashörnern. Auch Chamäleons, Schlangen, Spinnen, Kudus, Giraffen und Zebras können unseren Weg kreuzen. Zum Mittagessen werden wir ein leckeres Picknick machen. Zum Abendessen geht es wieder zurück auf die Makutsi Safari Farm.
Für Kinder, die unter 16 Jahren alt sind, wird anstelle einer Fußsafari eine Jeepsafari angeboten.

Verpflegung: F/P/A

8. Tag: Freizeit
Am achten Tag unserer Südafrika Familienreise können wir die Zeit am Pool verbringen oder vor Ort einen Ausflug in den Krügerpark oder einen Helikopter Rundflug dazu buchen. Wer Lust hat kann auch noch einmal den Transfer zum Hippo-Hide nutzen. Die Shuttles fahren täglich und wir begeben uns auf den Beobachtungsposten mit tollem Blick über die Tierwelt.

Verpflegung: F/A

9. Tag: Rhino Safari
Heute unternehmen wir nochmals eine dreistündige Safari. Nachmittags können die Kids am Pool spielen und danach können wir den Abend entspannt ausklingen lassen. Das Restaurant ist abends immer bis ca. 23 Uhr geöffnet. So ist es zudem möglich, auch spät noch zu essen oder die klare Luft Südafrikas vom gemütlichen Tisch aus zu genießen. Da es auch schon passiert ist, dass einem bei der Heimfahrt vom Restaurant ein Nilpferd begegnet ist, ist die Lodge für die Sicherheit aller nachts bewacht und die Rondavels dürfen nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr verlassen werden. Transfers erfolgen dann mit dem Kleinbus direkt zum Rondavel.

Verpflegung: F/A

10. Tag: Blyde River Canyon

Der Ausflug des zehnten Tages ist bereits im Reisepreis inkludiert. Heute steht nach dem Frühstück der Ausflug zu den Drakensbergen und dem Blyde River Canyon auf dem Programm. Dieses Mal geht es in die Berge und Canyons und wir werden an diesem Tag in erster Linie die beeindruckende Landschaft und weniger die Tiere bestaunen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie hügelig Südafrika doch ist!

Bei dem Blyde River Canyon handelt es sich um ein besonderes landschaftliches Highlight in Südafrika. Hier fließen die Flüsse Blyde und Treur ineinander und bilden durch Erosion außergewöhnliche Gumpen (beckenartige Strudeltöpfe, die von Sturzbächen in den felsigen Untergrund eines Bachbetts erodiert werden). Der Blyde Fluss liegt hier in einer circa 800 Meter tiefen Schlucht. Am Aussichtspunkt „Three Rondavels“ bietet sich ein toller Ausblick über die beeindruckende Landschaft. Auch kann man den Tafelberg Mariepskop und die Lowveld-Weite im Hintergrund entdecken. Wir werden am Rand des Canyons zu Mittag essen (nicht inklusive) und unterwegs die Möglichkeit haben, Souvenirs zu kaufen. Am Abend kehren wir in die Lodge zurück.

Verpflegung: F/A

11. Tag: Rhino Safari
Auch heute unternehmen wir wieder eine Rhino Safari. Zudem bietet sich wieder ein Ausflug zum Wasserloch an. Denn auch für diejenigen, die schon einmal bei dem Wasserloch (Hippo-Hide) waren, wird es auch beim zweiten Mal nicht langweilig, da hier oft unterschiedliche Tiere gesichtet werden.

Verpflegung: F/A

12. Tag: Freizeit
Für heute ist kein festes Programm geplant. Wir haben ausgiebig Zeit, die Seele baumeln zu lassen, in den Pool zu hüpfen oder die spannenden Momente der letzten Tage Revue passieren zu lassen.

Verpflegung: F/A

13. Tag: Krügerpark oder Freizeit
Heute steht ein ganz besonderer Ausflug in den berühmten Krüger Nationalpark auf dem Programm. Wir erleben die großen Tierherden und die unendliche afrikanische Weite. Der Krüger Nationalpark gehört mit etwa 20 000 km², 350 km Länge und 60-80 km Breite zu den größten und ältesten Wildschutzgebieten der Welt. Hier findet sich eine beeindruckende Artenvielfalt: 147 Säugetierarten, 2000 Pflanzenarten, 500 Vogelarten, 40 Fischarten und unzählige Insektenarten gibt es zu entdecken. Im Krüger Nationalpark sind mehr als 15.000 Elefanten und circa 2.000 Löwen zu Hause. Außerdem liegt der Krügerpark in den verschiedensten ökologischen Zonen. Nach nur kurzer Zeit ändern sich die Baum- und Pflanzenarten und man entdeckt unterschiedliche Fels-Formationen.

Abreise ist um ca. 5 Uhr zu einer 12 Stunden-Safari. Frühstück findet unter einem Schattenbaum in der Wildnis oder in einem der Camps statt. Kurze Ruhepausen zwischen den Pirschfahrten in Camps des Parks sorgen für die nötige Entspannung zwischendurch. Rechtzeitig zum Abendessen werden wir zur Makutsi Farm zurückkehren und können auch noch einen Sprung in das Thermalbad machen.

Verpflegung: F/A

14. Tag: Freizeit
Nach der gestrigen Fahrt durch den Krüger Park steht heute nochmal chillen auf dem Tagesplan.Wir haben nochmal ausgiebig Zeit, auf der Lodge zu entspannen.

Verpflegung: F/A

15. Tag: Abreise
Heute fahren wir zurück nach Johannesburg, wo unsere Südafrika-Familienreise am Abend mit dem Flug nach Deutschland endet. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Familienurlaub zu verlängern. Sprechen Sie uns gerne auf eine optionale Verlängerung an.

16. Tag: Ankunft in Deutschland

Unterkunft

Der Pool ist das Zentrum der Hotelanlage, er ist thermalbeheizt und groß genug, damit sich alle zwischen den Safaris und nach den Ausflügen austoben und erholen können. Es ist eine der wenigen Lodges in Südafrika, die keinen Zaun um die Bungalows hat – es kann also sein, dass man direkt neben einem Löwen schläft. Trotzdem fühlt sich jeder sehr sicher, denn die Guides sind sensationell gut und das Konzept optimal auf Familien abgestimmt.

Unsere Gastgeber vor Ort, Familie Weber, sind sehr erfahren im Umgang mit Kindern: Sie werden bestens auf das Leben in der Lodge vorbereitet. Die Reiseleiter vor Ort sprechen ein leicht verständliches, deutliches englisch, einige wenige sprechen auch deutsch.

Mit dem Auto nur knapp eine Stunde vom Krüger Nationalpark und 60 Kilometer von Hoedspruit entfernt, liegt die Makutsi Safari Farm mitten in Südafrikas Natur, umgeben von atemberaubender Landschaft, Tieren und einer Thermalquelle. Der Blyde River Canyon ist ebenfalls nicht weit entfernt. Von der Farm aus sind unsere Gäste sehr schnell auf Safari in offenen Jeeps und werden dabei von den erfahrenen Guides begleitet. Tagesausflüge werden in bequemen, geschlossenen Minibussen durchgeführt.

Die Lodge bietet Ihnen zwei Swimming-Pools mit warmen Thermalwasser. Das Restaurant und die Bar sind im traditionellen Stil einer offenen Lapa gebaut, die es den Gästen ermöglicht, sich in einer natürlichen und entspannten Atmosphäre mit anderen Gästen zu treffen und über die täglichen Erlebnisse auszutauschen. Makutsi legt viel Wert auf persönlichen Kontakt und möchte, dass Sie sich wie zu Hause fühlen. Gemüse und Obst werden in eigenen Gärten organisch angebaut und frisch serviert. Das Frühstück ist ein internationales Buffet und bietet eine große Auswahl. Das Abendessen im Restaurant wird serviert – es gibt Hausmannskost die europäisch und afrikanisch geprägt ist. Auf dem weitläufigen Gelände befinden sich auch ein Volleyballplatz und ein Tennisplatz, genauso wie eine Bibliothek, ein kleines Geschäft für Souvenirs und ein PC-Raum mit Internet-Zugang gegen Gebühr.

Durch die Unterbringung im eigenen, strohgedeckten Rondavel genießen Sie Ihre Privatsphäre. Die Rondavels liegen verstreut im großen Gartengelände. Die Zimmer sind mit Moskitonetzen, Deckenventilatoren oder Klimaanlage, Tee- und Kaffeezubereitung, Kühlschrank und Minibar, eigener Terrasse mit Liegen sowie einem eigenen Badezimmer ausgestattet.

Ausflüge

Insgesamt können wir an 7 tollen Ausflügen teilnehmen. 

4 x Rhino-Safari:
Im Jeep werden wir auf dieser dreistündigen Safari nach Nashörnern, Löwen, Elefanten, Giraffen und Zebras Ausschau halten.

Simba-Safari:
Eine fünfstündige Jeeptour im Makutsi-Reservat mit Picknick und anschließender Nacht-Jeep-Fahrt.

Hatari Tour:
Ganztagestour mit Jeepsafari und Picknick. Dauer ca. 12 Stunden, Rückkehr zum Abendessen.

Tour Blyde River Canyon & Drakensbergen:
Tagesausflug in die Berge, Start nach dem Frühstück, Rückkehr am späten Nachmittag

Weitere tolle Ausflüge sind vor Ort buchbar.