Kanuwoche Österdalälven

zur Übersicht Aktivcamp Idre

Gruppenreisen
Schweden - Kanuwoche Österdalälven
Bildergalerie

Eine ganze Woche sind wir mit den Canadiern auf dem Wasser unterwegs - eine sehr relaxte Art des Reisens, die viel Zeit zum Schwimmen, Sonnenbaden und Entspannen lässt. Das Leben in der Natur und in der Gruppe, wo jeder auf jeden angewiesen ist, ist ein wichtiger Aspekt dieser Kanutour. Auf dem klaren Wasser des Österdalälven werden Freundschaften fürs Leben geschlossen.
Die Landschaft, die wir mit dem Kanu durchqueren, ist sehr abwechslungsreich: Es gibt kleine Flüsse und große Seen, ruhige Schilffelder und spannende Stromschnellen. In den Wäldern leben Rentiere, Elche und Biber. Die Chancen stehen gut, einige davon in der Dämmerung am Wasser zu beobachten. Der Fischreichtum des Österdalälven ist ein Traum für Angler. Frische Forellen, am Lagerfeuer zubereitet, machen den Naturgenuss perfekt.


Ablauf
Der Fluss wird eine Woche lang unser „Zuhause“ sein. Alles, was wir zum Leben brauchen, führen wir im Boot mit. Proviant und Material verstauen wir in wasserdichten Tonnen und Säcken.
Vom Camp aus radeln wir ca. 10 km flussauf, um im Storån einzusetzen, der sich mit dem Sörälven zum Idresee vereint. Unter Anleitung des Tourenbegleiters erlernt man schnell die richtige Paddel-Technik, um die 2er-Canadier in die gewünschte Richtung zu manövrieren. Auf dem Storån und dem Idresee hat man Gelegenheit, sich an das Boot zu gewöhnen und an der Perfektion zu feilen. Denn dann wird es ernst.
Südlich von Idre fließt der Österdalälven aus dem See aus. Auf einer Länge von ca. 6 Kilometern baut sich das Gefälle des Flusses in mehreren “Rapids” ab. Je nach Wasserstand bilden sich hohe Wellen oder verblockte Passagen. Sollte der Wasserstand die Befahrung einzelner Passagen zu knifflig machen, können die Stromschnellen umtragen werden. Die Straße, die Särna mit Idre verbindet, verläuft in Flussnähe.
Nach kurzer Zeit beruhigt sich der Fluss. Er verliert seine Strömung und die Fahrt wird zum Genuss. Jeweils am späten Nachmittag suchen wir uns einen geeigneten Lagerplatz, wo wir die Zelte aufschlagen und das Lagerfeuer entfachen. Das Flusswasser ist so rein, dass man es trinken kann. Gekocht wird über dem offenen Feuer und auf Spiritus-Kochern. Frisch gepflückte Blaubeeren, die im Spätsommer nahezu überall wachsen, ergänzen den Speisenplan.
Der Anblick der untergehenden Sonne und das Aufziehen des Mondes mit ihren Spiegelbildern auf dem Wasser sind weitere unvergessliche Momente, die wir am knisternden Lagerfeuer erleben.
Am Freitag holt das Fahrzeug die Ausrüstung sowie das Material ab. Die Teilnehmer fahren mit Fahrrädern (ca. 45 km) zurück nach Idre, wo die Gruppe für die letzte Nacht im Camp zeltet.

 

Übernachtung
Fast jeden Tag schlagen wir unsere Zelte auf einem anderen Lagerplatz auf. Neben Brennholz und einer Lagerfeuerstelle finden wir hier häufig auch Trockentoiletten. Viele Plätze liegen mitten in der Natur und können nur vom Wasser aus erreicht werden. Zwei Personen teilen sich ein geräumiges Kuppelzelt. Eine große Plane, die wir über unseren Koch- und Essbereich spannen, schützt vor der Witterung. Ein abendliches Bad im klaren Wasser der Flüsse und Seen erfrischt Körper und Geist gleichermaßen.

Verpflegung
Unsere haltbaren Lebensmittel ergänzen wir durch frische Zutaten, die wir gemeinsam auf dem Lagerfeuer oder den  Spirituskochern zubereiten. Der Guide zeigt, wie man auch in der Wildnis leckere und abwechslungsreiche Gerichte kreiert. Gesammelte Pilze, Blaubeeren und frische Fische können den Speiseplan ergänzen. Gästen, die an einer Lebensmittelallergie leiden oder sich vegetarisch bzw. vegan ernähren, stellen wir bei Voranmeldung spezielle Lebensmittel zur Verfügung. Unser Trinkwasser können wir direkt aus den umliegenden Gewässern schöpfen.

 
Für wen geeignet
Die Kanutour wird von einem geschulten Guide begleitet, der zeigt, wie man die Kanus steuert und in der Natur zurechtkommt. Vorkenntnisse im Kanufahren brauchen für diese Reise nicht mitgebracht werden. Wir setzen allerdings Schwimmkenntnisse für die Teilnahme voraus.
Eine durchschnittliche Kondition genügt. Wichtigste Eigenschaften in der Natur sind Spontaneität und Flexibilität. Man sollte Spaß am Draußensein haben und sich durch einen kurzen Schauer nicht gleich die Stimmung vermiesen lassen.



 

Termine und Preise

von bis Plätze Preis online buchen
15.06.18 24.06.18* 789,-  
22.06.18 01.07.18* 789,-  
29.06.18 08.07.18 789,-  
06.07.18 15.07.18 789,-  
13.07.18 22.07.18 789,-  
20.07.18 29.07.18 789,-  
27.07.18 05.08.18 789,-  
03.08.18 12.08.18 789,-  
10.08.18 19.08.18 789,-  
17.08.18 26.08.18 789,-  
* Mittsommernacht

= Bitte beachten Sie unsere verschiedenen Preiskategorien

Leistungen
Busanreise und Fährüberfahrten (Puttgarden-Rödby, Helsingör-Helsingborg) oder Eigenanreise
Kanuausrüstung
Trekkingzelte
Koch- und Essgeschirr
Lebensmittel für Vollverpflegung
Wasserdichte Tonnen und Säcke
Fahrräder
Campinggebühren
Bootstransporte
Tourenbegleitung

Zusätzliche Leistungen

Direkt online buchbar Preis in €
Buszustieg Münster (Freitag 14:00 Uhr)
im Preis enthalten
Buszustieg Bremen (Freitag 16:30 Uhr)
im Preis enthalten
Buszustieg Hamburg (Freitag 18:30 Uhr)
im Preis enthalten
Bei Fluganreise: Hotelübernachtung (Fr.-Sa.) im DZ und Transfer ab/bis Trysil p. Pers.
155,-
Bei Fluganreise: Hotelübernachtung (Fr.-Sa.) im EZ und Transfer ab/bis Trysil
190,-

Downloads
Kanuwoche Österdalälven.pdf

Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmeranzahl: 4
Maximale Teilnehmeranzahl: 11

Programmhinweise
Mindestalter: 18 Jahre
Bei Eigenanreise dauert die Reise von Samstag bis Samstag
Die Kanuwoche kann mit einem Aufenthalt im Aktivcamp Idre kombiniert werden. Näheres unter der gleichnamigen Reise. Bei zweiwöchigem Aufenthalt berechnen wir einen geringeren Busanreisepreis, z.B. Kanuwoche plus Campwoche inkl. Busanreise: 1189,- €.


 

Ausrüstung
Sämtliche Ausrüstung, vom Kanu bis zum Klappspaten, vom Häring bis zum Hordentopf, ist im Reisepreis enthalten. Man benötigt nur die persönlichen Dinge, wie Bekleidung, Schlafsack, Isomatte und kleinteilige Ausrüstung (z.B. Stirnlampe, Taschenmesser). Da wir die gesamte Ausrüstung in Tonnen oder Säcken transportieren, nehmen wir keine Taschen oder Rucksäcke mit auf die Kanutour. Sachen, die man nicht benötigt, können im Aktivcamp eingelagert werden.


Alternative Anreise
Fluganreise
Neben der Busanreise (im Preis enthalten) ist eine Fluganreise gegen Aufpreis buchbar. Ankunft am Freitag via Oslo, von dort mit dem Linienbus nach Trysil (ca. 75,- € insgesamt für Hin- und Rückfahrt, zahlbar beim Busfahrer oder online buchen). Obligatorische Zusatzübernachtung in Trysil (Fr.-Sa.) und Transfer nach Idre und zurück können direkt mitgebucht werden:
DZ (Hotel Trysil) und Transfers: 155,- €
EZ (Hotel Trysil) und Transfers: 190,- €.

Flüge vermitteln wir zum tagesaktuellen Preis.

Ab Stockholm ist das Camp mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. 7 Stunden erreichbar. Je nach Wochentour ist in der Regel eine Anreise am Vortag erforderlich.

PKW-Anreise
Gerne sind wir bei der Buchung von Fähren nach Schweden behilflich. Vor Ort stehen kostenfreie Parkplätze auf dem Gelände des Aktivcamps zur Verfügung.