Kanadas Westen


Gruppenreisen
Kanada - Kanada´s Westen
Bildergalerie

Eine abenteuerliche Reise durch eines der wildesten und faszinierendsten Länder der Welt, die in ihrer Vielfalt kaum überboten werden kann.
Diese Reise führt sowohl zu den klassischen Naturattraktionen Westkanadas (Banff und Jasper Nationalparks, Vancouver Island und Pazifische Westküste, die Metropolen Victoria und Vancouver) als auch zu entlegenen und noch sehr ursprünglichen Wildnisgebieten zwischen den Coast Mountains und den Fjorden der Westküste. Höhepunkt dieser Reise ist eine 3-tägige Wildniswanderung mit Packpferden im Tatlayoko Valley des Chilcotin, eine der unberührtesten Wildnisregionen Kanadas.
Herrliche Berg-, Küsten- und Regenwaldwanderungen, Indianerreservate, die Inselwelt der pazifischen Westküste und wildromantische Camps – der Westen Kanadas bietet eine Ursprünglichkeit und Echtheit, wie sie weltweit kaum mehr zu finden ist. Im Land der Bären, Elche und Wölfe, der Schwert- und Buckelwale, der Weißkopfseeadler erleben wir die Wildheit von British Columbia und Alberta.


Länderkarte

Ankunft Calgary
Die Rodeostadt Calgary am Bow River bietet sich hervorragend als Ausgangspunkt an. Ursprünglich ein befestigtes Fort an der Transcanada Railroad am Bow River, hat sich Calgary zu einer rasant wachsenden Metropole entwickelt.

 

Banff Nationalpark, Rocky Mountains
Die Bergkette der Rocky Mountains ist eine der schönsten Naturlandschaften Nordamerikas. Vorbei an den ersten Berggipfeln der Rocky Mountains fahren wir in den Banff Nationalpark, dem ältesten Naturschutzgebiet Kanadas. Wir schlagen die Zelte für 2 Nächte auf und haben Zeit, uns bei Wanderungen von der wilden Schönheit der Rockies überwältigen zu lassen. Schneebedeckte Gipfel, glasklare Flüsse und Seen, Wälder und malerische Wasserfälle bieten herrliche Landschaftsbilder und mit etwas Glück können wir bei einer ganztägigen Bergwanderung einige der zahlreichen hier lebenden Wildtiere beobachten.


Icefields Parkway – Jasper Nationalpark
Auf der Traumstraße der Welt fahren wir durch den Banff- und Jasper Nationalpark. Der Icefields Parkway bringt uns zum größten Gletscherfeld der Rocky Mountains, dem Columbia Icefield. Mit grandieoser Aussicht führt die Panoramastraße zu  den Athabasca-Fällen nach Jasper. Hier schlagen wir für 2 Nächte unsere Zelte auf. Vorbei am Maligne Canyon gelangen wir zu dem wunderschön gelegenen Maligne Lake. Bei einer Wanderung in die umliegenden Berge genießen wir schöne Ausblicke auf den See.

 


 

Termine und Preise

von bis Plätze Preis online buchen
20.06.18 08.07.18 3080,-  
10.07.18 28.07.18 3080,-  
07.08.18 25.08.18 3080,-  
29.08.18 16.09.18 3080,-  


Leistungen
Hotel- und Flughafentransfer zu Beginn und am Ende der Reise (Hotelshuttle Bus)
3 x Hotelübernachtung im DZ
15 x Zeltübernachtungen inkl. Campingausrüstung (ohne Schlafsack und Ismoatte)
3-tägige Trekkingtour mit Packpferden inkl. Verpflegung
Walbeobachtung auf Vancouver Island (im Pacific Rim Nationalpark)
Fährfahrt Bella Coola - Bella Bella - Port Hardy
Fährfahrt Vancouver Island – Vancouver (Swartz Bay – Tsawwassen)
Rundreise im Kleinbus laut Ausschreibung
Deutschsprachige Reiseleitung

Zusätzliche Leistungen

Direkt online buchbar Preis in €
Einzelbelegung Zelt
120,-
Einzelzimmer
150,-
Einzelzelt Pferdetrekking (2 Ü)
80,-

Nicht enthaltene Leistungen
Langstreckenflüge (gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot)
Sonstige Verpflegung (ca. CA$ 300,00)
Fakultative Leistungen, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen
Gebühr ETA CA$ 7,00 (Electronical Travel Authorization)

Downloads
Kanadas Westen Detailprogramm.pdf
Kanadas Westen.pdf

Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmeranzahl: 9
Maximale Teilnehmeranzahl: 12

Programmhinweise
Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung bzw. –änderung erforderlich werden.
Je nach Termin kann diese Reise in umgekehrter Reihenfolge stattfinden.

Generelle Hinweise

  • Veranstalter: Partnerveranstalter

 
Mount Robson
Der Mount Robson (3.954 m) ist der höchste Berg der kanadischen Rocky Mountains. Auf einer Tagestour wandern wir am Fuße des Mount Robson, an Bergseen vorbei in das „Tal der 1.000 Wasserfälle“. Auf stillen Bergpfaden genießen wir die Wildheit der Rocky Mountains. Die Wanderung zu den White Falls zählt zu einer der schönsten Wanderungen in den Rocky Mountains.

Rocky Mountains - Cariboo
Wir verlassen die kanadischen Rockies in Richtung Westen und fahren am Thompson River entlang ins Cariboo Country, wo wir im Lac La Hache Provincial Park zelten.

Fahrt in den Chilcotin
Fahrt in den Chilcotin, eine der unzugänglichsten und ursprünglichsten Gebiete Westkanadas. Wir übernachten auf der Pferderanch im Chilcotin.

Trekkingtour mit Packpferden
Packpferde begleiten uns in die faszinierende Gebirgswildnis im Stammesgebiet der Tsilhqot'in Indianer (River People). Auf herrlichen Gebirgspfaden wandern wir in einer der schönsten Berg- und Seenlandschaften zwischen dem malerischen Chilko Lake und dem smaragdgrünen Tatlayoko Lake. Die Tage in der Wildnis werden sicherlich zu den eindrucksvollsten Erinnerungen dieser Reise zählen. Mit den Pferden in dieser überwältigenden Landschaft zu wandern ist ein unvergleichliches Naturerlebnis. Wer lieber reiten als wandern will, kann sich auch für diese 3 Tage ein Pferd zum Tagespreis von CA$ 125 ausleihen. Nach unserem Abstieg am 3. Tag unserer Wandertour campen wir noch eine Nacht auf der Ranch.

Atnarko River und Bella Coola Valley
Wir lassen wir das Chilcotin Hochplateau hinter uns und fahren über den legänderen Heckman-Pass auf unbefestigter Straße zum Pazifischen Ozean. Wir durchqueren die von Gletschern geformten Bergtäler des Tweedsmuir Parks und die norwegische Siedlung Hagensborg, ehe wir die am Fjord gelegene Indianersiedlung Bella Coola erreichen. Hundertausende von Lachsen ziehen alljährlich den Bella Coola River hinauf (saisonabhängig) und locken zahlreiche Grizzlies in diese Gegend.
2 Zeltübernachtungen im Bella Coola Valley.

Fährfahrt nach Port Hardy
Wir verlassen Bella Coola mit dem Schiff und setzen nach Port Hardy an der Nordspitze Vancouver Islands über. Mit ein wenig Glück können Wale, Delfine, Otter und Adler beobachtet werden. Am späten Abend erreichen wir die Hafenstadt. Hotelübernachtung

Pacific Rim Nationalpark - Tofino
Wir verlassen den Norden Vancouver Islands und folgen der Ostküste dieser riesigen in weiten Teilen noch wilden Insel. Von Telegraph Cove aus können eine Walbeobachtungstour (fakultativ) unternehmen und haben die Gelegenheit, Orcas, Grauwale oder Buckelwale zu beobachten. Nach der Bootstour fahren wir weiter südwärts und erreichen unser Tagesziel Port Alberni, wo wir die zelte für 2 Nächte aufstellen. Von hier aus durchqueren wir das Landesinnere und erreichen die wilde Westküste Vancouver Islands und den Pacific Rim Nationalpark, der zu einem der spektakulärsten Naturschutzgebietes Nordamerikas zählt.
Die Broken Islands erkunden wir auf einer Bootstour . Wale, Delfine, Adler und Seelöwen zeigen sich häufig. Unberührte Sandstrände, dichte Regenwälder und imposante Felsformationen bieten eine überwältigendes Naturerlebnis.

Victoria
Weiter im Süden Vancouver Islands kommen wir wieder in zivilisierte Regionen British Columbias. Wir nehmen uns etwas Zeit für die malerische Hafenstadt Victoria, dem Regierungssitz British Columbias und der wohl schönsten Stadt Kanadas, dem Regierungssitz British Columbias.
Ein letztes Mal schlagen wir die Zelte unweit von Victoria auf.

Fährfahrt – Vancouver
Wir lassen die Naturschönheiten Vancouver Islands hinter uns und setzen mit der Fähre nach Vancouver über, wo wir uns in einem Hotel einquartieren. Nachmittags bleibt Zeit für die Sehenswürdigkeiten (Stanley Park, Gastown, Chinatown ...) dieser außergewöhnlichen Stadt. Am Abend lassen wir die Reise in einem Restaurant in der Altstadt am Hafen ausklingen.

Programmende
Individuelle Heim- bzw. Weiterreise.