Schneevergnügen im Kleinwalsertal


Gruppenreisen
Österreich - Schneevergnügen im Kleinwalsertal - Eltern Kind Urlaub
Bildergalerie

Wer hat Lust auf eine Schneeball-Schlacht und Silvesterparty mit richtigen Schauspielern oder Musikern? Sigi Wekerle ist seit vielen Jahren Experte für Improvisationstheater, Geschichten erzählen und Comedy. Andreas Schmitt begeistert seine Fans mit Gitarre und Gesang. Wir wohnen direkt an der Piste. Auf gehts mit Skiern, Snowboard, Langlaufbrettern, Wanderschuhen, Schlitten, Schneeschuhen, Plastiktüten ...

Länderkarte

Programm
Der erste Tag ist für die Anreise geplant und für ein gemütliches Kennenlernen. An weiteren Tagen stürzen wir uns in die Winterlandschaft. Das Kleinwalsertal ist bekannt als „Schnee-Loch“! Mal brechen wir zusammen auf, mal jede Familie für sich. Skifahrer finden ideale Möglichkeiten. Gerade für Kinder sind die preiswerten Tal-Lifte neben unserem Haus ideal. Mit dem Walserbus (im Preis inklusive) kommt man in knapp 10 Minuten ins große Wintersportgebiet "Ifen" oder fährt zur Kanzelwandbahn. Die auf Familien spezialisierte Skischule Hirschegg ist mit den Skiern oder (für Anfänger) mit dem Bus schnell erreicht. 50 km Winterwanderwege, ein Eislaufplatz und Rodelbahnen locken. In Oberstdorf gibt es ein Wellenbrandungsbad und lohnenswert ist immer der Besuch des weltbekannten "Schiefen Turms" von Oberstdorf, der Skiflugschanze. 

Unsere Profi-Schauspieler unterhalten am späten Nachmittag mit Musik und Theater, Spaß und Spiel alle Kinder (und erfahrungsgemäß auch viele Erwachsene). Nach dem Abendessen gibt es dann noch eine Gute-Nacht-Geschichte. Abends, wenn die Kinder schlafen, sitzen die Großen meist gemütlich zusammen, machen einen Ausflug nach Hirschegg oder gehen in die Sauna (in Hirschegg; Bezahlung vor Ort). Höhepunkt der Woche ist dann die große Silvesterparty.

 
 
Direkt an der Piste
Hoch über Hirschegg und nur wenige Meter von den Skipisten entfernt liegt unser ehemaliges Bergbauernhaus auf 1.300 m Höhe. Ideale Voraussetzungen für einen Familien-Skiurlaub direkt an der Piste. Vor dem Haus gibt es einen "Poporutscher-"Hang, an dem die Kleineren sich austoben können. 
Die einfach ausgestatte Jugendpension hat Doppel- und Mehrbettzimmer (meist Stockbetten), z. T. mit Waschbecken. Ausreichend Duschen und WCs sind auf der Etage vorhanden. Jede Familie bekommt ein eigenes Zimmer. Familien mit einem Erwachsenen teilen sich das Zimmer evtl. mit einer zweiten Klein-Familie. Auch eine kleine Anzahl von Doppelzimmern mit DU/WC (gegen Aufpreis), zwei gemütliche Aufenthaltsräume, ein beheizter Skistall und ein großer Mehrzweckraum (Tischtennis, Haus-Disco) stehen zur Verfügung. Einen Zimmer-Service gibt es nicht. 
Die Vollpension in diesem Familien-Skiurlaub besteht aus Frühstück, Lunch-Paket und Abendessen, auf Wunsch auch vegetarisch. Wie in Jugendhäusern üblich, helfen alle mit beim Tischdecken und Abräumen.




 

Termine und Preise


Leistungen
7 Übernachtungen im Doppel- oder Mehrbettzimmer (EtagenDU/WC mit 1 bis 6 Personen) wie gebucht
Vollpension (Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)
Kinderprogramm
Silvesterparty für die ganze Familie
Reiseleitung
Kurtaxe (inkl. Walserbus)

Nicht enthaltene Leistungen
Anreise
Handtücher müssen mitgebracht werden

Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmeranzahl: 20
Maximale Teilnehmeranzahl: 54

Programmhinweise
Das letzte Stück zum Haus ist meist nur mit Schneeketten befahrbar. Für Skianfänger, die täglich in die Skischule gehen und nicht den Bus nutzen möchten, empfiehlt sich die PKW-Anreise. Anreise ab 16 Uhr, Abreise bis 10 Uhr

Mindestbelegung Zimmer
Mindestbelegung pro Zimmer: 1 Vollzahler und 1 Kind im Zimmer mit DU/WC, 2 Vollzahler und 1 Kind im Zimmer mit EtagenDU/WC. Kleinfamilien (1 vollzahlender Gast mit Kind(ern)) teilen sich ein Zimmer mit EtagenDU/WC ggf. mit weiteren Kleinfamilien.

Generelle Hinweise

  • Veranstalter: Partnerveranstalter

 

Aktivitäten
Ob mit Skiern, Snowboard, Langlaufbrettern, Wanderschuhen, Schlitten, Schneeschuhen, Plastiktüten ... wie Ihr die Berge erklimmt bzw. wieder herunterkommt, ist Euch überlassen. Wenn die Eltern mal ohne Kinder losziehen möchten und die Kinder keinen Skikurs machen, so gibt es in Hirschegg das "Winternest". Dort können Kinder unter Aufsicht spielen, malen, basteln, turnen etc. (ca. 3-8 Jahre, 5,- €/Std.).

Skipass Saison 2016/17:
(6 Tage): Erwachsene 220,- €, Jugendliche (Jahrgänge 1999, 2000) 169,50 €, Kinder (Jahrgang 2001 und jünger) 75,- €


 
Anreise
Anreise ab 16 Uhr, Abreise bis 10 Uhr

Mit der Bahn: Fahrt bis Oberstdorf, Fahrzeit z.B. ab München ca. 2,5 Std., ab Frankfurt ca. 5 Std., ab Hamburg ca. 8 Std. Weiter mit dem öffentlichen Bus bis Hirschegg (1x Umsteigen, Fahrtzeit ca. 25 - 35 min., letzter Bus ab Oberstdorf 16.30 Uhr). Abholung von der Haltestelle Fuchsfarm auf Anfrage möglich (Fußweg zur Unterkunft ca. 500 m). Alternativ Taxifahrt ab Oberstdorf (ca. 25,- €, bis 4 Personen).

Mit dem Auto: Fahrt bis Hirschegg (Fahrzeit z.B. ab München ca. 2,5 Std./170 km, ab Frankfurt ca. 4 Std./430 km). Das letzte Stück zum Haus ist meist nur mit Schneeketten befahrbar.
Skianfängern, die täglich in die Skischule gehen und nicht den Bus nutzen möchten, empfiehlt sich die PKW-Anreise.