Kanada Rocky Mountains Familienabenteuer

Gruppenreisen Kanada

Der Icefields Parkway ist eine 230 Kilometer lange Panoramastraße in den kanadischen Rocky Mountains. Er verbindet die berühmten Nationalparks Banff und Jasper in der Provinz Alberta und führt an zahlreichen, atemberaubenden Natursehenswürdigkeiten vorbei. In der Bergluft und der Wildnis der kanadischen Rockys verbringen wir einen unvergesslichen Outdoor-Familienurlaub.

Wir unternehmen zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Einen Downhill-Moutainbike-Kurs auf den X-Country Pisten, eine Raftingtour und Wanderungen durch die spektakuläre Bergwelt. Mit der Gondel geht es hoch hinauf auf den Sulfur Mountain. Wir fahren über die spektakuläre Alpinstraße, den Icefield Parkway, beobachten die mächtigen Athabasca Wasserfälle und relaxen in den warmen Miette Hot Springs.

Tierbeobachtungen sind in den kanadischen Rockies das ganze Jahr möglich: Elche, Bisons, Wapitihirsche, Grizzly- und Schwarzbären, Dickhornschafe und Bergziegen werden wir mit etwas Glück erspähen. Vielleicht sogar einen scheuen Wolf oder Luchs. Auch für Vogelliebhaber ist Alberta ein wahres Paradies.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft Calgary
Unsere Familienreise durch die Rocky Mountains beginnt in Calgary, der größten Stadt in der Provinz Alberta. Angekommen in der Millionenstadt haben wir einen kostenfreien Shuttle-Bus zum Hotel. Unser Reiseleiter begrüßt uns im Hotel und wir lernen uns kennen und besprechen die nächsten Tage. Dann haben wir Zeit uns von dem Flug zu erholen. Der Flug ist nicht inkludiert. Gern erstellen wir ihnen ein unverbindliches Angebot.
Hotelübernachtung (-/-/-)

2. Tag: Fahrt zum Banff Nationalpark
Heute geht es von Calgary aus zum Banff Nationalpark, dem ältesten Nationalpark Kanadas und drittgrößten der Welt. Der Park bietet uns eine atemberaubende Landschaft aus Bergen, Gletschern, riesigen Wäldern, Schluchten, strahlend blauen Seen und mächtigen Wasserfällen.
Im Nationalpark angekommen bauen wir erst einmal die Zelte auf, in denen wir die nächsten 4 Nächte verbringen werden. Dann ist es Zeit für eine erste Wanderung entlang des größten Sees im Park, Lake Minnewanka. Wir lassen den Tag am Lagerfeuer ausklingen und genießen bei wolkenfreiem Himmel den Blick in die Sterne. 
Zeltübernachtung, Transfers: ca. 1,5 Std., Verpflegung: (-/M/A)

3. Tag: Seilbahnfahrt und Schlauchboottour
Mit der Seilbahn fahren wir auf den Sulfur Mountain. Von hier oben haben wir einen fantastischen Blick auf das weite Tal und die grandiose Berglandschaft, die kleine Stadt Banff und den Tunnel Mountain, der aussieht wie ein riesiger Büffel der neben dem Fluss schläft. Für alle, die etwas wandern möchten, führt ein Pfad zum Sanson Peak. Am Nachmittag unternehmen wir eine ca. 3-stündige Schlauchbootfahrt auf dem Bow River durch wunderbare Landschaften. Wildtiere, Wasservögel und Wildblumen sind an den Ufern leicht zu sehen. (F/M/A)

4. Tag: Ab auf die Mountainbike Piste
Heute wird es besonders aufregend, denn wir gehen Mountain biken! Bei einem einstündigen Kurs lernen wir Tricks, die wir danach auf einigen der besten Mountainbike Strecken der Rocky Mountains anwenden können. Mit hochqualitativen Bikes und unseren frisch erlernten Expertentipps im Kopf geht es die Hänge und Waldpfade hinab. Am Abend können wir uns am gemütlichen Lagerfeuer von den Ereignissen des Tages berichten und diesen Tag in den Rockies Revue passieren lassen. (F/M/A)

5. Tag: Im Herzen der Rocky Mountains
Heute machen wir einen Tagesausflug in die beeindruckende Landschaft um den Lake Louise im Herzen der Rockies. Wir haben unzählige Möglichkeiten diesen Tag zu verbringen. Zum Beispiel bei einer Wanderung entlang des leuchtend blauen Sees mit vielen Fotopausen, bei denen wir die atemberaubende Aussicht genießen und ein paar Erinnerungsfotos machen können. Eine beliebte Wanderung ist die 3,5km lange Strecke zum historischen Tea House. Optional haben wir die Gelegenheit ein Kanu zu mieten und vom Wasser aus die Landschaft zu erkunden. (F/M/A)

6. Tag: Über den Icefields Parkway zum Jasper Nationalpark
Wir brechen unsere Zelte im Banff Nationalpark ab und fahren über den Icefields Parkway, eine der spektakulärsten Alpinstraßen der Welt, zu unserem nächsten Ziel, dem Jasper Nationalpark. Der Jasper Nationalpark ist mit seinen 10.878km² Fläche der größte Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains, der zum Welterbe erklärt wurde. Dort werden wir hoffentlich einige der beheimateten Wapitis, Elche, Wölfe, Luchse oder sogar Schwarzbären sehen. Wir besuchen die größte Attraktion dieses Parks, die Columbia Icefields, und unternehmen eine Wanderung, die uns einen unvergleichlichen Blick auf den Sasketchewan Gletscher, den Mount Athabasca, den Mount Andromeda und den Snow Dome ermöglicht. Unser nächster Stopp sind die Athabasca Wasserfälle, wo aus 24 Metern Höhe das Wasser des Columbia Glaciers mit unglaublicher Kraft in die Tiefe stürzt. Am Ende des Tages bauen wir auf dem Zeltplatz unsere Zelte auf und dann steht den nächsten 3 Tagen in diesem vielfältigen Naturschutzgebiet nichts mehr im Weg. Transfers: ca. 5 Std., (F/M/A)

7. Tag: Ausflug zum klaren Maligne Lake
Heute werden wir einige Wanderungen unternehmen und uns auf diese Art einige Highlights des Jasper Nationalparks ansehen. Los geht es mit einem Ausflug zum Maligne Canyon, an dessen Ufern 6 Brücken errichtet wurden, sodass man an verschiedenen Stellen den Blick auf das reißende Wasser genießen kann. An einer der Brücken kann man gut sehen, wie viel Kraft der mächtige Fluss hat, der sich über die Jahre tief in den Felsboden gegraben hat. Wir fahren weiter zum Maligne Lake, dem größten natürlichen See in den kanadischen Rockies. Wer möchte, kann die 8 km lange Rundwanderung um den Maligne Lake machen und die malerische Aussicht von allen Seiten erleben, optional wird auch eine 90-minütigen Bootsfahrt zu Spirit Island am anderen Ende des Sees angeboten. Abends machen wir noch eine spannende Fotosafari, um die Tierwelt des Nationalparks noch besser kennenzulernen und einige Erinnerungsfotos zu schießen. (F/M/A)

8. Tag: Wanderung im Jasper Nationalpark
Am Vormittag haben wir eine große Auswahl an optionalen Freizeitangeboten. Für die Reiter unter uns gibt es zum Beispiel einen Ausritt im Westernsattel, durchgeführt von erfahrenen „horse wranglers“. Wer vom Mountainbiken noch nicht genug hat und auch die Hügel des Jasper Nationalparks erschließen möchte, kann sich ein Mountainbike mieten. Außerdem haben wir die Möglichkeit mit einem Kanu über einen der malerischen Seen zu fahren oder bei einer Wildwasserfahrt mit anschließendem Baden im klaren Bergsee alle Seiten des Parks kennenzulernen. Nachmittags machen wir die lohnenswerte Wanderung zur Sulphur Skyline, die uns einen perfekten Panoramablick über die Bergkämme ermöglicht. Später erholen wir uns von diesem aufregenden Tag im beheizten Outdoor-Pool der Miette Hot Springs. (F/M/A)

9. Tag: Abschied von den Rockys
Schweren Herzens verlassen wir heute den Jasper Nationalpark und machen uns auf den Weg nach Edmonton. Von unserem Hotel aus ist es nicht weit zur West Edmonton Mall, dem riesigen Einkaufszentrum mit Vergnügungspark, Wellenbad, Schlittschuhbahn und Minigolfanlage. So erleben wir einen lustigen Tag im Galaxyland Vergnügungspark, bevor wir unsere Reise durch die kanadischen Rockies in der Hauptstadt Albertas ausklingen lassen. Transfers: 4 Std., (F/M/-)

10. Tag: Abreise oder Verlängerung
An diesem Tag geht es vom Flughafen in Edmonton zurück nach Deutschland. (F/-/-)

oder

10. Tag: Verlängerung
Wir treffen unseren Guide am Morgen in Edmonton, alternativer Abholpunkt ist in Hinton bei Jasper. Nach einer 3-stündigen Fahrt treffen wir in unserem Kanu-Trainingslager ein und bauen unsere Zelte beim nahegelegenen See auf. Wir lernen alles, was ein guter Kanute wissen muss: die Standard Paddelschläge, Notfallmanöver und Signale. Von unserem Guide erfahren wir viel Wissenswertes über Camping in der Natur, unsere Ausrüstung und die Arbeitsaufteilung in einer Gruppe. Morgen geht unser Training dann auf dem See weiter. Zum Abendessen grillen wir alle zusammen und lassen diesen ersten Tag entspannt ausklingen.

11. - 13. Tag: Kanutour
Alles was wir für die nächsten 3 Tage nicht brauchen, lassen wir im Bus. Die folgenden Nächte werden wir unser Lager auf sandigen Inseln und an den schönsten Stellen entlang der Küste aufschlagen. Wir werden 5-6 Stunden pro Tag auf dem Wasser verbringen, manchmal können wir uns entspannt treiben lassen, dann wieder warten wir aufmerksam auf die nächste Stromschnelle. An manchen Stellen müssen wir unser Boot vielleicht auch über einen etwas flacheren Abschnitt tragen, aber bei all dem bleibt immer genug Zeit, um zu schwimmen, zu fischen, die Gegend zu erkunden und unter dem sternenbedeckten Himmel gemütliche Lagerfeuer zu entzünden. Auf der Strecke haben wir gute Chancen Wildtiere wie Biber, Adler, Bären, Elche, Rothirsche oder wilde Gänse zu entdecken.

14. Tag: Edmonton Programmende
Heute werden wir am Nachmittag das Ende unserer 160 km langen Kanutour erreichen. In Whitecourt steigen wir in den Bus und fahren zurück nach Edmonton, wo wir gegen Abend eintreffen. Hier endet Ihre Rocky Mountains Familienreise.

Anforderung

Gemäßigte Wanderungen mit leichtem Tagesrucksack. Kurse und Aktivitäten sind für Anfänger geeignet, die vorgeschriebene Ausrüstung ist vorhanden.

Kanutour
Mit dem Training am ersten Tag ist diese geführte Kanutour auch für Anfänger geeignet. Bei internationaler Klassifizierung von Schwierigkeitsgraden (I ist niedrig, IV ist hoch) ist die Strecke im Ganzen Klasse I mit mehreren Stromschnellen der Klassen I und II und einer Stromschnelle Klasse III.

Die Kanutour hat Expeditionscharakter, ein Abbruch gestaltet sich schwierig und wird nur im Notfall versucht. Der Guide ist mit einem Satellitentelefon ausgestattet.