Kapverden - Faszinierende Inselwelten


Gruppenreisen
Kap Verde - Kapverden - Faszinierende Inselwelten
Bildergalerie

Sie reisen in einer Kleingruppe von Insel zu Insel, lernen gemeinsam Land und Leute kennen und erhalten so authentische Einblicke in die Kultur der Kapverden. Neben dem Programm bietet die Reise ausreichend freie Zeit, Urlaubstage nach eigenen, spontanen Wünschen zu gestalten.

Länderkarte

Reiseverlauf
1. Tag: Flug nach Sal
Flug via Lissabon auf die Bade-und Sonneninsel Sal. Den Stoppover in Lissabon können Sie gut für einen Kurztrip ins historische Zentrum nutzen. Ankunft auf Sal in der Nacht. Abholung und Transfer nach Santa Maria.
-/-/-
2 Übernachtungen im Hotel Pontão in Santa Maria.

2. Tag: Inseltour und Strandtag in Santa Maria
Der Ort Santa Maria ist trotz des wachsenden Tourismus noch recht beschaulich. Es gibt eine Menge Restaurants und ein paar gute Bars.
Wir laden Sie zu einem kurzen Orientierungsspaziergang durch Santa Maria ein und unternehmen eine Inseltour zum ehemaligen Salzabbau-Gebiet von Pedra Lume. Das portugiesische Wort für Salz, „Sal“, gab einst der Insel ihren Namen.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung: Genießen Sie am Anfang Ihrer Reise einen Tag zum Akklimatisieren am Strand mit Blick auf den türkisfarbenen Atlantik.
Ein abendlicher Spaziergang führt uns zum Restaurant Atlantis. Wir genießen unser Begrüßungsessen am weißen Sandstrand. F/-/A
Spaziergang: 1 Std.; Inselrundfahrt: 4 Std.

3. Tag: Flug nach São Vicente
Voraussichtlich am Vormittag Weiterreise nach São Vicente. Bei einem Stadtrundgang sammeln wir erste Eindrücke von der historischen Hafenstadt Mindelo.
Mit ihren Kohlebunkern unter englischer Führung war sie einst wichtiger Stopp vor der Atlantiküberquerung. Die auffallend englische Architektur und eine florierende Musikszene sind der Stadt geblieben. So brachte Mindelo die wichtigsten kapverdischen Sänger hervor, allen voran die weltbekannte verstorbene Sängerin Césaria Évora.
Abends bekommen wir beim Essen mit Livemusik eine erste Kostprobe kapverdischer Klänge, feurig und melancholisch – wie das Land selbst.
F/-/A
Inlandsflug: 50 Min.; Stadtführung: 2 Std.
1 Übernachtung in der Pension Residencial Mindelo in Mindelo.

4. Tag: Fähre nach Santo Antão und 360°-Bergpanorama
Mit der Fähre setzen wir über nach Santo Antão. Auf Serpentinen fahren wir mit spektakulären Aussichten zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Zwischenstopp am erloschenen Cova-Krater. Bei guter Sicht laufen wir zum Kraterrand, der einen weiten Blick in das grüne Paúl-Tal und sogar bis zum Atlantik eröffnet.
Typisch kapverdisches Mittagessen und Wanderung im Seitental Ribeira de Chã das Pedras. Hier gedeihen in beträchtlichen Höhen Zuckerrohr, Kaffee und Bananen, genauso wie Mangos, Papayas und Datteln.
Fahrt zu unserer Unterkunft im Küstenort Ponta do Sol.
Fährfahrt: 1 Std.; erste Wanderung: Gehzeit 1 Std., +/- 200 Hm, zweite Wanderung: Gehzeit 3 Std., -/+ 250 Hm; Gesamtfahrtzeit: 1,5-2 Std.
3 Übernachtungen in der Pension Música do Mar.
F/M/A

5. Tag: Wanderung entlang der Steilküste
Auf alten Eselswegen, die sich durch die schroffe Steilküste winden, wandern wir von Ponta do Sol nach Cruzinha immer am Meer entlang. Das Licht- und Gischtspiel ist unbeschreiblich. Wir passieren kleine Orte wie Fontainhas, ein malerisches Dorf, das wie ein Adlerhorst auf einem Felsvorsprung hängt. Im kleinen Fischerdorf Cruzinha angekommen, können wir an der Hafenmauer bei einem erfrischenden Getränk entspannen.
F/L/-
Rückfahrt mit Panoramablicken zur Unterkunft.
Wanderung: Gehzeit 5-6 Std., +/- 850 Hm, moderat bis anspruchsvoll, ständiges bergauf und –ab.
Fahrt: 1 Std.

 
 


6. Tag: Im tropischen Paúl-Tal
Das Paúl-Tal besticht durch seine Vegetation aus Mangobäumen, Zuckerrohr und Drachenbäumen. Der Besuch des grünsten Tals des Archipels ist ein Highlight jeder Kapverden-Reise. Wir tauchen in das kapverdische Dorfleben ein und besuchen eine Grogue-Brennerei (kapverdischer Schnaps).
Unterwegs begegnen wir immer wieder den herzlichen Bewohnern des Tals und sind erneut zur privaten Einkehr am Mittag eingeladen. F/M/-
Wanderung: Gehzeit 4 Std., + 300 Hm / - 200 Hm, moderat.
Gesamtfahrtzeit: 1 Std.

7. Tag: Mindelos unbekannte Seite und Freizeit
Morgens nehmen wir die Fähre zurück nach São Vicente. Gemeinsam entdecken wir das Mindelo, welches den meisten Touristen verborgen bleibt und besuchen das ehemalige Arbeiterviertel der Hafenstadt, Ribeira Bote. Ein lokaler Guide, der in diesem Viertel lebt, besucht mit uns Handwerker und Künstler.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Lassen Sie die Eindrücke der ersten Woche bei einem Sundowner am Hafen oder am Stadtstrand Laginha Revue passieren. Wer mag, taucht in das kapverdische Nachtleben ein. F/L/-
Fähre: ca. 1 Std.; Führung Ribeira Bote 2-3 Std.
1 Übernachtung in der Pension Residencial Mindelo in Mindelo.

 
 


 

Termine und Preise


Leistungen
Flug Frankfurt–Sal, Santiago-Frankfurt (München, Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Zürich, Wien auf Anfrage) mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
Inlandsflüge Sal-São Vicente–Santiago–Fogo–Santiago
Fähre São Vicente - Santo Antão - São Vicente
Alle Transfers laut Programm, teilweise mit öffentlichen Minibussen
Insg. 13 Übernachtungen (4x mit Pool): 12x Hotel oder Pension (jeweils Du/WC), 1x familiäre Pension am Vulkan auf Fogo (einfach, Gemeinschaftsbad), Tageszimmer am Abreisetag
13x Frühstück, 4x Lunchpaket, 3x Mittag-, 7x Abendessen
Programm-Details: 6 geführte Wanderungen. Stadtführung in Mindelo, Assomada,São Filipe und Cidade Velha. Inseltour auf Sal. Insider-Tour Ribeira Bote. Einkehr bei kapverdischen Familien. Live-Musik
Wechselnde qualifizierte lokale Reiseleitung in Deutsch und Englisch
Infomaterial
Hotelsteuer (obligatorisch)

Zusätzliche Leistungen

Direkt online buchbar Preis in €
Einzelzimmer
320,-

Nicht enthaltene Leistungen
Visum (zzt. 35 €)
An- und Abreise zum Flughafen
Trinkgelder (ca. 70 € für die Reise einplanen)
Hotelsteuer für die Verlängerungsnächte außerhalb der Gruppenreise (obligatorisch, 2 € pro Nacht)
Getränke und Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt
Reiseversicherung
fakultative Ausflüge

Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmeranzahl: 4
Maximale Teilnehmeranzahl: 8
Pass- und Visumserfordernisse
Die Einreise auf die Kapverden ist für EU-Bürger mit folgenden gültigen Dokumenten möglich:
Reisepass, Kinderreisepass + Visum

Anmerkung:
Sollten Sie kein EU-Bürger sein oder liegen spezielle Merkmale (z.B. doppelte Staatsbürgerschaft) vor, teilen Sie uns das bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung mit, damit wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie als Reisender selbst dafür verantwortlich sind, die richtigen und gültigen Visa- und Ausweispapiere bei sich zu tragen.

Generelle Hinweise

  • Veranstalter: Partnerveranstalter

Mobilitätseinschränkungen

  • Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist eine Teilnahme nicht möglich.

 

8. Tag: Weiterreise zu den Südinseln nach Santiago
Voraussichtlich am Morgen Inlandsflug nach Santiago, das größte Eiland des Archipels. Kurze Fahrt zu unserem schönen Hotel und erste Erkundungstour durch das historische Plateau. Kurzer Transfer und Spaziergang durch Cidade Velha. Zur Sklavenzeit war der hübsche Ort Hauptstadt und „Handelszentrum“ der Kapverden. Der Kern wurde 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Gemeinsames Abendessen in der Hauptstadt.
F/-/A
Inlandsflug: 55 Min.; Führungen: je 1,5 Std. (je nach Ankunftszeit), Wanderung: Gehzeit ca. 1,5 Std., - 125 Hm.
2 Übernachtungen im Hotel Pérola in Praia.

9. Tag: Santiagos Berge – Wandern im Nationalpark Serra Malagueta
Heute unternehmen wir eine der schönsten Wanderungen auf Santiago: wir entdecken die Gebirgszüge der Serra Malagueta. Wir durchstreifen Täler, in denen üppige, vielartige Pflanzen, Mangobäume und terrassenförmige Felder an uns vorbeiziehen. Unterwegs begegnen wir Frauen und Männern bei ihrer täglichen Arbeit - traditionell Mais stampfen, Wäsche waschen oder Feldarbeit. Anschließender Rücktransfer nach Praia.
F/L/-
Wanderung: Gehzeit: ca. 3 Std., +/- 750 Hm, Trittsicherheit erforderlich (Je nach Saison sind unterschiedliche Wanderrouten möglich, die Angaben können deshalb variieren. Ihre Reiseleitung wird Sie vor Ort über die gewählte Route informieren).

10. Tag: Auf zur Vulkaninsel Fogo
Weiterreise auf die Vulkaninsel Fogo. Schon vom Flugzeug aus sieht man den Bilderbuchvulkan Pico de Fogo (2.829 m) aus den Wolken ragen. Spaziergang durch den hübschen Ortskern von São Filipe. Die alten Herrenhäuser, die „Sobrados“, sind hier besonders gut erhalten. Abendessen im historischen Kern.
F/-/A
Fahrt: 1 Std.; Inlandsflug: 30 Min.; Spaziergang: 1,5 Std.
1 Übernachtung im Hotel Santos Pina in São Filipe.

11. Tag: Fahrt zum Vulkan in die Chã das Caldeiras
Transfer in die Chã das Caldeiras – auf etwa 1.700 Hm. Unsere Fahrt gleicht einer geologischen Zeitreise, so schlängelt sich die Straße durch Lavafelder verschiedenen Alters. Oben angekommen, thront vor uns der Pico de Fogo (2.829 m). Heute wandern wir zu den Ausbruchskratern von 1995 und 2014. Gemeinsames Essen in der Caldeira. Genießen Sie die besondere Atmosphäre und das eindrucksvolle Sternenzelt über der Chã das Caldeiras. Nirgends auf den Kapverden ist man den Sternen näher als hier!
F/L/A
Fahrt: 1,5 Std.; Wanderung: Gehzeit 3 Std., +/- 350 Hm
1 Übernachtung der einer familiären Pension Casa Lavra in der Chã das Caldeiras (nur phasenweise Strom, Kaltwasser, Gemeinschaftsbäder).

12. Tag: Wanderung auf den Pico de Fogo oder Freizeit
Wer mag, besteigt heute den Bilderbuchvulkan Pico do Fogo (2.829 m). Wir brechen frühmorgens zum höchsten Gipfel der Kapverden auf und laufen durch steile Aschehalden und vorbei an kleinen Fumarolen. Am oberen Kraterrand können wir direkt in den zentralen Krater und bei meist guter Sicht kilometerweit über den Atlantik blicken. Anschließend schnelle „Abfahrt“ durch die Lavaasche. Typisch kapverdisches Mittagessen. Ist Ihnen diese Vulkanwanderung zu anspruchsvoll, können Sie alternativ Ihre Freizeit in der Chã das Caldeiras verbringen. Rückfahrt nach São Filipe am Nachmittag.
F/M/-
Wanderung: Gehzeit 4-5 Std., +/- 1.080 Hm, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition erforderlich.; Fahrt: 1,5 Std.
1 Übernachtung im Hotel Santos Pina in São Filipe.

13. Tag: Zurück auf Santiago - Cidade Velha und Palmenstrand
Voraussichtlich am Vormittag Flug zurück nach Santiago. Anschließend Fahrt in den Norden Santiagos zum Küstenort Tarrafal, der bekannt ist für seine palmenumsäumte Badebucht. Entspannung lockt an dem schönen Sandstrand.
F/-/-
Inlandsflug: 30 Min.; Gesamtfahrtzeit: 3 Std.
1 Übernachtung in der Pension Tarrafal Residence in Tarrafal.

14. Tag: Freizeit am Strand
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Bis zum Abend stehen uns unsere Zimmer als Tageszimmer zur Verfügung. Genießen Sie den Strand, den Ort und die Umgebung um Tarrafal. Die hübsche windgeschützte Bucht Baia Verde lädt zum Bad im Atlantik ein. Auch besteht die Möglichkeit, die vielfältige Unterwasserwelt auf Schnorchelausflügen zu entdecken. Am Abend Abschiedsessen und anschließend Transfer zum Flughafen.
F/-/A
Fahrt: 2 Std. Tageszimmer in der Pension Tarrafal Residence bis 19:00 Uhr.

15. Tag: Back home
In der Nacht fliegen Sie über Lissabon zu Ihrem Heimatflughafen.
-/-/-

Anforderungen
Trittsicherheit und eine gute Kondition werden vorausgesetzt. Insgesamt gibt es vier einfache bis mittelschwere Wanderungen (ca. 2 - 4 Std.) und zwei anspruchsvollere Wanderungen zum Pico de Fogo (ca. 5 Std., 1.100 Hm bergauf) und entlang der Küste auf Santo Antão (ca. 5 Std.).