Rumänien for family


Gruppenreisen
Rumänien - Rumänien for family
Bildergalerie

Eine andere Epoche kann man auch ohne Zeitmaschine entdecken: Im kleinen Dorf Archita in Siebenbürgen tauchen wir ein ins einfache Landleben, wie wir es vielleicht noch aus den Erzählungen der Großeltern kennen. Im Focus unserer Reise steht das aktive Erleben und Mitmachen und Kennenlernen von Bauernarbeit und Lebensmittelherstellung. Wir setzen selbst Joghurt an, lernen viel über die Herstellung von Schafskäse, gehen im Wald auf Pilzsuche, kochen Marmelade, kosten Honig beim Imker, stellen selbst Holzkohle her und holen Milch und Eier direkt aus dem Stall. Wer mutig ist, darf bei einer Schweineschlachtung dabei sein. Außerdem entdecken wir die traumhafte Natur der mächtigen Karpaten, fahren mit dem Zug in Draculas Geburtsstadt Sighisoara und entdecken per Kutsche ein ungarisch geprägtes Dorf. Rund um unser uriges Gasthaus haben die Kinder viel zu entdecken, während die Eltern entspannt die Atmosphäre genießen. Die Region ist auch ideal zum Radfahren und Wandern.



1. Tag: Anreise und Ankunft
Wir reisen nach Sibiu und beziehen zunächst unsere Unterkunft in Archita bevor unser Programm schon heute startet. Dann auf Weg zum Bauernhof, schauen wir uns das Dorf an und lernen die Gegend kennen. Bei dem örtlichen Bauern holen wir Eier und Milch und dürfen uns gleich einmal selber im melken üben. Für den kommenden Tag setzten wir frischen Joghurt an und zum Abend hin genießen wir unser erstes gemeinsames Abendessen. 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/Archita 
Verpflegung: A

 
 

2. Tag: Besuch einer Schafskäserei
Entspannt beginnen wir unseren Tag mit einem gemütlichen Frühstück bevor wir uns auf zur Ente machen. Wir ernten Tomaten, Gurken, Fenchel oder Frühlingszwiebeln für unser Abendessen. Zu Fuß geht es dann weiter zu einem Schäfer und seiner Herde, der uns eine traditionelle Schafskäserei, Stana genannt, zeigt und erklärt. Über offenem Feuer wird dieser rumänische Käse hergestellt und wir helfen natürlich dabei. Anschließend dürfen wir diese Leckerei testen und nehmen noch einen Laib für das Abendessen mit. Mit einer Eisenbahn fahren wir zurück nach Archita, wo wir heute Abend ein landestypisches Mahl zubereiten. Ein Highlight zum Schluss des Tages ist die Herstellung von Wassereis, bevor wir am Abend ins Bett fallen. 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/Archita 
Verpflegung: F/P/A

 
 


 

Termine und Preise


Leistungen
7 Übernachtungen im Gasthaus & eine Nacht im Hotel in Hermannstadt
Deutschsprachige Reiseleitung
Verpflegung laut Programm
(8 x F = Frühstück, 5 x P = Picknick, 8 x A = Abendessen)
Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder (außer optionale Angebote)
Alle Fahrten und Transfers laut Programm

Nicht enthaltene Leistungen
Anreise: Flüge (können gern durch uns organisiert werden)
Optionale Ausflüge und Eintritte
Reiserücktrittsversicherung
Trinkgelder, teilweise Verpflegung und persönliche Ausgaben

Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmeranzahl: 10
Maximale Teilnehmeranzahl: 16

Programmhinweise
Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn

Generelle Hinweise

  • Veranstalter: Partnerveranstalter

 
3. Tag: Dracula-Stadt Sighisoara
An unserem heutigen Tag gehen wir auf Spurensuche nach dem berühmten Graf Dracula. Mit der Eisenbahn geht es in das mittelalterliche Sighisoara (UNESCO-Weltkulturerbe), den Legenden nach, der Geburtsort Draculas. Hier haben wir Zeit für einen Besuch auf dem Markt, um frische Früchte und Gewürze zu besorgen. Bei einer Stadtführung lernen wir mehr über den Ort und schlendern anschließend in Ruhe durch die Stadt. Viele, kleine Restaurants bieten herrliche Speisen für einen Mittagssnack. Danach geht es zurück nach Archita und wir kaufen beim Bauern noch ein frisches Brot für unser Abendessen. Nach ein bisschen Freizeit, ist es schon Zeit für die abendliche Brotzeit und wir genießen lokal hergestellte Butter, Konfitüre, Honig, Wurst, Speck, Käse und Gemüse. 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/Archita 
Verpflegung: F/A

 
4. Tag: Ran an den Speck
Heute bleibt uns die Wahl. Für die ganz mutigen unter uns besteht die Möglichkeit beim Schlachten eines Schweines zuzuschauen. Wir sehen die traditionelle Vorgehensweise und nehmen die Hälften mit zur Unterkunft, um diese dort von einem Metzger weiterverarbeiten zu lassen. Für die anderen gibt es einen Ausflug zum Badesee. Entspannung und Badespaß sind hier garantiert. Abends vereint sich unsere Gruppe wieder und es gibt ein leckeres Gulasch, im traditionellen Tschaun (Eisenkessel) hergestellt. Zudem backen wir einen ungarischen Kürtösch, zu Deutsch einen Ringelkuchen. Ein aufregender Tag neigt sich dem Ende zu. 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/Archita 
Verpflegung: F/P/A

5. Tag: Honig und Pilze
Nach dem Frühstück begeben wir uns auf den Weg zum Imker. Hier lernen wir viel über den Beruf und die Bienenvölker. Rumänien gehört zu den größten Honigherstellern in Europa. Viele Produkte der fleißigen Bienchen werden hierzulande auch als Hausmittel beispielsweise für Atemwegserkrankungen genutzt. Wir erleben hautnah mit wie der Honig entsteht und dürfen selber kosten. Die angebotenen Honiggläser eignen sich als tolles Souvenir. Nachmittags machen wir uns auf zum Pilze sammeln im Wald. Natürlich lernen wir zunächst, welche Pilze wir sammeln dürfen und welche wir besser an ihrem Platz lassen. Ein spannendes Erlebnis in der schönen Natur. Mit dem Pferdewagen geht es zurück in unser Dörfchen. Zum Abendessen machen wir ein leckeres Gericht aus den Pilzen und probieren uns in der traditionellen Süßspeise "Hanklich" mit dem leckeren Honig den wir heute ergattert haben. 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/Archita 
Verpflegung: F/P/A

6. Tag: Badetag
Heute erwartet uns Badespaß in Ruganesti. Unterwegs machen wir Halt bei einer Roma-Familie und lernen die traditionelle Flechtkunst kennen. Weiter geht es zum See. Wir können schwimmen gehen oder uns im Angeln probieren und die Ruhe dabei genießen. Am Abend machen wir uns auf die Rückfahrt nach Archita und freuen uns auf das nächste Abendessen. Wenn wir ein paar Fische erbeuten konnten, legen wir diese mit auf den Grill, denn selbst gefangen schmeckt natürlich dreimal so gut (Transfers: 2 Std.). 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/Archita 
Verpflegung: F/P/A

7. Tag: Wandertag
Unsere heutige Wanderung führt uns in das Nachbardorf Saskiz zur ansässigen Konfitüren- und Sirup-Fabrik. Wir lernen die interessante Herstellung kennen und dürfen die süße Leckerei kosten. Unser nächstes Ziel ist das UNESCO Erbe, die Kirchenburg. Nach der Wanderung haben wir genügend Freizeit bis zum Abendessen, um uns die Gegend noch ein wenig anzuschauen oder einfach zu entspannen. Unsere letzte Nacht in Archita ist angebrochen. 

Unterkunft: Gasthaus Arkeden/ Archita 
Verpflegung: F/P/A

8. Tag: Hermannstadt
Unser Weg führt uns heute nach Hermannstadt. Nach der Fahrt beziehen wir zunächst unser Hotel und beginnen dann die Stadtführung. Hermannstadt ist seit einigen Jahren die Kulturhauptstadt Europas und mit knapp 900 Jahren ein historisches Zentrum. Die Altstadt bietet uns noch Überreste aus dem mittelalterlichen Rumänien. Den Abend lassen wir in einem tollen Restaurant ausklingen. Transfers: 2 Std. 

Unterkunft: Gasthaus Hermannstadt/Sibiu 
Verpflegung: F/A

9. Tag: Abschied und Heimreise
Die Zeit verfliegt! Unser Abenteuer in Rumänien ist schon am Ende. Unser letztes gemeinsames Frühstück nutzen wir für einen Abschied von unseren Mitreisenden bevor es dann mit vielen tollen Erinnerungen und spannenden Erfahrungen im Koffer zurück in die Heimat geht.

Verpflegung: F

Reiseinfos
Unsere Familienreise Rumänien ist ein wirklich ursprüngliches Abenteuer und ideal für Familien mit Kindern ab 4 Jahren geeignet. Sie ermöglicht Familien gemeinsam die Ursprünglichkeit der Nahrung und ihrer Herstellung wieder zu entdecken. Wir bereiten unsere Mahlzeiten selbst gemeinsam mit einer rumänischen Köchin zu, die uns ganz bestimmt einige ihrer Küchentricks zeigen wird. Alle Lebensmittel, die verarbeitet werden, stammen direkt aus der lokalen Umgebung. Hier kann jeder mithelfen und natürlich auch probieren! Die Reise wird von unserem Reiseleiter Marco begleitet, der das Land kennt wie kein anderer. Er erzählt uns viel über den Alltag der Menschen in Rumänien und bringt uns in Kontakt mit den Einheimischen. Übernachtet wird in einem über 600 Jahre alten, authentischen Bauernhaus. Der Garten ist ein Traum für Kindern: Hier gibt es ein kleines Spielhaus und große Wiese zum Fußballspielen oder Toben. Der Gasthof liegt in Archita, einem kleinen Dorf in Siebenbürgen. Hier gibt es wirklich noch Natur pur und Erholung, Ruhe und viele ursprüngliche Eindrücke sind garantiert. Im Nachbardorf gibt es die schöne Kirchenburg zu bestaunen, sicher eine der schönsten in ganz Siebenbürgen. Von oben lässt sich wunderbar die Aussicht genießen und Störche beobachten. 

Klima 
Der Sommer in Siebenbürgen ist warm, aber nicht zu heiß mit durchschnittlich knapp 25°C. Besonders in den Wäldern ist es zu dieser Zeit sehr angenehm.